306er XR 96er Motor zieht nicht?!

Diskutiere 306er XR 96er Motor zieht nicht?! im Peugeot 306 Forum im Bereich Peugeot; Hallo zusammen, ich fahre (wenn er es täte ^^) einen Peugeot 306 XR,Benziner, 96er Baujahr mit 75 PS und erhielt gestern abend einen anruf von...
M

MysterioJN

Threadstarter
Dabei seit
04.12.2007
Beiträge
11
Hallo zusammen,

ich fahre (wenn er es täte ^^) einen Peugeot 306 XR,Benziner, 96er Baujahr mit 75 PS und erhielt gestern abend einen anruf von meiner Freundin die an einer Kreuzung mit dem Wagen stehen geblieben ist. Ihre Worte: " Der Wagen ist problemlos rückwärtsgefahren (aus Parklücke raus), doch nach kurzer Zeit beim fahren konnte sie Gas geben aber der Motor habe nicht mehr gezogen. Sie meint nur so eben ist sie noch von der Kreuzung gerollt. Anschließend hat es ca. eine gute halbe Stunde gedauert bis ich vor Ort war und solange hatte sie Warnblinkanlage an.

Als ich dann mit nem Kumpel den Wagen anlassen wollte hatte er kaum noch Saft. Also Batterie. Hab diese überbrücken wollen, das hatte aber nicht geklappt.

Also haben wir den Wagen mittels Abschleppseil zu mir nach Hause bringen wollen. Problem nur, das bei nicht laufendem Motor, die Bremsen nahezu nicht greifen und sich nach und nach ein Druck aufbaut, der erst normalerweise wieder gelöst wird, wenn ich das Zündschloss auf Zündung drehe. Geht ja nur leider nicht. Also haben wir uns eine Parklücke gesucht und dort steht er nun seid ein paar Stunden.

Ich weiß das ich definitiv ne neue Batterie brauche. Das ist schonmal Fakt. Meine Sorge nur, was meine Freundin meinte mittels Motor zieht nicht. Denn die Batterie kann nur ein Nebeneffekt des wartens sein. Genaueres muss ich heute erstmal mittels neuer Batterie in Erfahrung bringen.

Kann es auch an den Zündkerzen liegen? Ich habe diese in den 5 Jahren die ich den Wagen besitze noch nicht einmal gewechselt. Haben diese denn etwas mit dem Anzug des Motors zu tun?

Vlt kann mir jemand helfen. Ich bin zu tiefst deprimiert und ahne schlimmes, denn ein Traum wäre es, wenn die Batterie mit der Leistung / Anzug des Motors zu tun hätte ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Gentsai

Gentsai

Dabei seit
16.07.2007
Beiträge
396
Ort
Hannover
Hi,

die Zündkerzen solltest du auf jeden Fall mal wechseln, und auch alles andere was den Intervall schon hinter sich hat, also Öl, Luftfilter, Kraftstofffilter usw.

Der Motor springt jetzt also trotz überbrücken nicht an, ob wohl der Anlasser die ganze Zeit leiert?

Das kann an der Spritzufuhr (Filter verstopft oder Pumpe kaputt) oder an der Zündung (Kerzen und/oder Spule kaputt) liegen.

Wünsche jedenfalls schon mal viel Glück, meistens ist es eine Kleinigkeit ;)
 
M

MysterioJN

Threadstarter
Dabei seit
04.12.2007
Beiträge
11
1000 Dank schon mal für die aufbauenden Worte!

Ich werd nach Feierabend mich mal wieder um mein Liebling kümmern.
Öl wurde vor kurzem beim Zahnriehmenwechsel neu eingefüllt. Glaube da wurde auch Luftfilter ausgetauscht. Kraftsofffilter weiß ich ehrlich gesagt nicht :(

Gibts bei Zündkerzen was besonderes zu beachten? Außer das es die richtigen sind ;)

Wie der Zufall so will, ruht der Wagen ca 50 Meter von einem Pit-Stop entfernt. So komm ich zumindest schonmal ohne Probleme an eine neue Batterie. Glaubst du, ich sollte es mir mal von den Jungs da ansehen lassen? Vlt können die zumindest sagen, was es definitiv ist. Ich hoffe es ist nicht der Zylinderkopf ;(

Jedenfalls schonmal ganz herzlichen Dank ! Hätte nicht gedacht das mich hier jemand ein bischen beruhigen kann mit einer Antwort. Herzlichen Dank !
 
Gentsai

Gentsai

Dabei seit
16.07.2007
Beiträge
396
Ort
Hannover
Wie viel km hat er denn auf dem Tacho und wird er eher auf kurzen oder langen Strecken bewegt?

Je nachdem sollte man auf jeden Fall mal den Kraftstofffilter wechseln, ist eine Sache von 20 Minuten wenn man weiss wie es geht, kann nie schaden :D

Bei Zündkerzen muss man nichts besonderes beachten, kauf aber welche von Eyquem, ist die Hausmarke von Peugeot, ansonsten sollen NGK und Beru ganz gut sein.

Ob Pit Stop sowas macht weiss ich nicht, dachte die machen nur Auspuff und Bremsen ?(
 
M

MysterioJN

Threadstarter
Dabei seit
04.12.2007
Beiträge
11
Er hat jetzt gute 150.000 km drauf. Wird eigendlich fast nur im Stadtverkehr genutzt. Ab und an mal längere Autobahnfahrten (ca 6 mal im Jahr rund 140 KM eine Strecke).

Wenn der Zahn- und Keilriehmen neu gemacht wurde, wechselt die dann automatisch den Kraftstofffilter?

Dicken Dank für den Tipp mit den Zündkerzen.

Hmm ich hoffe das sie es machen. Sie schauen sich es auf jeden Fall an (telefonisch zugesichert^^) Aber das heißt ja nix ;)

Brauch ma extreme Kenntnisse beim Kraftstofffilteraustausch?
Kann gut sein das es echt daran liegt. Ich habe diesen zumindest in den 5 Jahren nicht erneuern lassen.

Aber noch mal zu was anderem: Ich hatte wie gesagt gestern Probleme mit Abschleppen.
1. Die Bremsen reagieren seeeehr schlecht wenn der Wagen aus ist.
2. Die Bremsen "treten sich fest". Dies löst sich normalerweise bei der Zündung wieder.

Wobei ich wart gleich erstmal ab ob ich ihn Zünden kann mit neuer Batterie.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gentsai

Gentsai

Dabei seit
16.07.2007
Beiträge
396
Ort
Hannover
Den Kraftstofffilter wechselt glaube ich keine Werkstatt einfach so, ich habe als ich meinen gekauft habe (Da war er 11 Jahre alt mit 135.000km) eine große Durchsicht/Inspektion für 200€ machen lassen und da wurde er auch nicht getauscht, und da der Zahnriemen etc. ganz vorne ist und sich der Filter ganz hinten befindet, hat das nichts miteinander zu tun ;)

Der Filter sitzt jedenfalls vor dem rechten Hinterrad und man muss nur die Befestigungsschelle (falls sie noch existiert) und die beiden Benzinschläuche abziehen um ihn auszubauen, bei dem neuen macht man es einfach in umgekehrter Reihenfolge und muss die Fließrichtung beachten, die wird durch einen Pfeil gekennzeichnet.

Bei mir war es eine Sache von 20-30 Minuten inklusive einer kleinen Benzindusche :D

Ich glaube mich erinnern zu können dass laut Wartungsplan bei 120.000km der Wechsel vorgeschrieben ist, aber da gucke ich nochmal genau hin... ein Filter kostet übrigens nur ein paar Euro, selbst wenn der nicht das Problem ist, schadet es nicht ihn mal zu tauschen.

Das mit den Bremsen ist ja normal wenn ein Auto einen Bremskraftverstärker hat, der arbeitet nur wenn der Motor läuft und bei ausgeschaltetem Motor geht der Druck im BKV verloren, deshalb wird auch die Bremskraft weniger und der Widerstand im Pedal größer.
 
M

MysterioJN

Threadstarter
Dabei seit
04.12.2007
Beiträge
11
Moin,

also folgende Neuigkeiten:

Habe gestern schonmal definitv eine neue Batterie gebraucht. Somit startete der Wagen schonmal. Dann woll ich Gas geben und er heulte auf, fuhr aber nicht. Irgendwann hab ich auf dem letzten Millimeter bei der Kupplung eine Reaktion gehabt und er ist angefahren. 2. Gang und höher klappte nicht. Nur noch der 1. und der Rückwärtsgang, aber leider erst nahezu vor Ende. Bin somit zu Pitstop geeiert (Berufsverkehr, Großstadt, erster Gang, 10-15 kmh ^^) und die riefen mich heute morgen direkt an. Die Kupplung ist durch. 435 Ökken. Hab noch mit mehr gerechnet. Ich hoffe das es dann damit alles war. Abholen kann ich ihn heute Mittag (bzw. nach der Arbeit).

Ich muss mal ehrlich sagen, wenn wirklich dann alles behoben ist, muss ich sagen, hat PitStop einen großen Stein im Brett bei mir. Sehr sehr schnell, machen noch mehr als nur Reifen / Bremsen / Auspuff, und noch verhältnismäßig günstig, wenn man mal absieht das es mit Mehrwertsteuer is.

Seid gestern bin ich nun auch beim ADAC angemeldet und hoffe das ich in Zukunft nicht mehr so aufgeschmissen bin.

Das mit dem Kraftstofffilter muss ich aber tatsächlich noch machen. Glaube der wurde dann nie gewechselt. Ich schau mir das mal mit nem Kumpel an und besorg mir das Teil und bau es ein.

Ich dank dir ganz herzlich für deine Unterstützung und deine Aufmunterung. Find es richtig gut das du dich auf mein Problem hin gemeldet hast. Habe mit dem Spaß auch gestern gemerkt, das ein kleiner Schlauch (weiß derzeit nicht wovon - irgendwas mit Luft?! da keine Flüssigkeit durchläuft) gerissen war. An beiden Enden. Gummi war verschlissen. Habe diesen abgeschnitten und neu aufgesetzt. Glaub mir oder nicht. Ich weiß nicht warum, aber auf einmal lenkt mein Wagen besser. Ohne quatsch. Ich versteh seid gestern die Autotechnik nich mehr :D ;) Naja ich bin froh wenn ich wieder in ihm sitze. Drück mir die Daumen das nichts mehr dazu kommt.

Ich meld mich nochmal.

Viele Grüße !!
 
Gentsai

Gentsai

Dabei seit
16.07.2007
Beiträge
396
Ort
Hannover
Na das sollte die Firma Pit-Stop mal lesen, dann nehmen sie vielleicht die Abmahnung zurück ;)

Dass ich geholfen habe ist doch selbstverständlich, ich habe ein Herz für 306er Fahrer in Not, und wenn es um Sachen geht die ich selbst schon gemacht habe dann ist es ja kein Problem dass ich mein "Wissen" weitergebe.

Die 1.1-1.6l Modelle vom 306 sind sowieso eher anfällig was Motor und Getriebe angeht, im Gegensatz zu den kleineren Modellen in denen die gleichen Motoren verbaut sind, haben sie ja ein ganz schönes Gewicht zu ziehen, und du hast hoffentlich Glück dass es nur die Kupplung und nicht das ganze Getriebe erwischt hat.

Was die Zündkerzen angeht sind die Eyquem RFC 58 LZK ziemlich gut, die sind bei Peugeot günstig zu bekommen und haben ein Wechselintervall von 30.000km, aber so wie ich dich einschätze wären die RFN 58 LZ besser, die muss man nur alle 60.000km tauschen :D
 
M

MysterioJN

Threadstarter
Dabei seit
04.12.2007
Beiträge
11
Naja noch hab ich den Wagen ja nicht wieder. Also ich geh da immer sehr pessimistisch an die Sache. Habe leider schon öfter schlechte nachträgliche Erfahrung gemacht.... aber mal abwarten.

Die Zyndkerzen haben wir gestern ausgebaut, die sind Top. Nahezu wie neu. Frag mich nich warum aber es is so :D

Und ich sag ma ganz ehrlich, 150.000 KM mit der ersten Kupplung bei überwiegend Stadtverkehr finde ich sogar noch ne gute Leistung ;)
Naja ich bin jedenfalls tierisch froh wenn ich mich wieder in mein kleines Wägelchen setzten kann und die trauer verfloge is. Immerhin geht es nächste Woche rund 600 KM weit nach Berlin und zurück. Da musset lüppen :))

*mal weiter auf Rückruf wart*
 
M

MysterioJN

Threadstarter
Dabei seit
04.12.2007
Beiträge
11
Sooo nun hab ich ihn wieder *freu* :]

War gott sei Dank "nur" die Kupplung. Naja dat war zwar dat angesparte für die Playsi 3 aber auto ist mir dann doch wichtiger.

Also tausend Dank nochmal. Mit dem Kraftstofffilter werd ich mich mal noch diesen Monat mit auseinandersetzten. Ebenso die Zentralveriegelung. Zündkerzen kommen auch neue rein.

Ich wünsch dir nen schönen Nikolaus´und viele Grüße !!
 
M

MysterioJN

Threadstarter
Dabei seit
04.12.2007
Beiträge
11
So mitlerweile hab ich mit neuer Kupplung wieder rund 1600 KM drauf.

Jetzt ist mir vor 2 Tagen aufgefallen, dass wenn ich den Wagen starte und losfahre (Motor noch kalt ist) ruckelt er im ersten und zweiten Gang. Nahezu so als würde ich unterturig mit zu hohem Gang fahren.

Geruckelt hat der Wagen wenn er kalt war immer mal kurz. Besonders wenn es eisig war.

Aber das er nun solange ruckelt, bis ich etwa noch mal bremse und nochmal anfahre oder es sich nach rund 5 Sekunden wieder legt, erscheint mir komisch.

Was könnte das sein? Zu wenig Öl ? Zündkerzen?
 
Gentsai

Gentsai

Dabei seit
16.07.2007
Beiträge
396
Ort
Hannover
Moin,

ohne jetzt genaue Ahnung davon zu haben, würde ich sagen dass es das Drosselklappenpoti sein kann, das Problem haben in der kalten Jahreszeit viele 306er mit dem Motor.
 
M

MysterioJN

Threadstarter
Dabei seit
04.12.2007
Beiträge
11
Hmm ist das jetzt was besonders gravierendes was unbedingt teuer gemacht werden müsste? Wie gesagt hab ich erst seid zwei Tagen. Heute morgen war es nicht. Wobei heute morgen auch 8 Grad waren.


Hab jetzt gerade wo gelesen das es auch an zu niedriger Energiespannung von der Batterie liegen kann. Die habe ich seid der neuen Kupplung auch neu. Andererseits, hatte ich bisher keine Probleme.

Wie sieht es aus mit dem Kraftstofffilter? Könnte er auch für das Problem verantwortlich sein? Jaja nicht schimpfen, ich hatte noch kein Geld den machen zu lassen .....


P.S.: Hast du eine ungefähre Ahnung, wie aufwendig / kostenintensiev es ist, die Bremsmanschetten vorne auszutauschen? Über die Jahre hinweg ist der Gummi der diese immer wieder zurückziehen soll nicht mehr so effizient und es ist ein bischen Dreck reingekommen. Somit bremst der Wagen ab und an mal ein bischen "mit".
 
Zuletzt bearbeitet:
Gentsai

Gentsai

Dabei seit
16.07.2007
Beiträge
396
Ort
Hannover
Hiho,

ich finde nicht dass das etwas ist das man unbedingt machen müsste, ein paar Sekunden ruckeln kann man bei dem Wetter verkraften wenn er danach normal läuft, das hat meiner auch.

Ein neues Poti kostet jedenfalls mächtig Asche :D

Ob das mit der Batterie bzw. der Elektrik zu tun hat kann ich nicht sagen, da müsste man einfach mal nachmessen.

Es wäre möglich dass sich der Kraftstofffilter am Anfang noch etwas "schwer tut", aber ich schätze nach dem Wechsel wird sich nicht viel ändern, empfehlenswert ist es wie gesagt trotzdem, kann man selbst machen.

Ob man den Bremssattel so auseinandernehmen kann dass man die Gummimanschette tauschen kann weiss ich nicht, eventuell wäre es eher empfehlenswert gute gebrauchte Sättel zu kaufen wenn die Reparatur nicht einfach zu bewerkstelligen ist.
 
M

MysterioJN

Threadstarter
Dabei seit
04.12.2007
Beiträge
11
Moin,

habe jetzt den Kraftstofffilter am Freitag machen lassen. Allem drum und dran 25 Euro. Da kann man gar nix sagen und ehrlich gesagt kann ich für das Geld es auch nicht mehr selber machen. Ein andere Werkstatt wollte zwischen 47 und 64 Euro haben. Je nach dauer ^^ Ich fass mir manchmal echt an den kopf.

Ob es nun Einbildung ist oder nicht: Aber der Wagen zieht seid Freitag wieder besser. Auch lässt er sich ruhiger fahren. Hinzu kommt, das ich seid dem kein Ruckeln beim Kaltstart hatte. Außerdem hab ich den Filter gesehen ^^ Das Zeug war schon schwarz was rauslief... war mehr als nötig. Dank dir somit für den Tipp !

Hab auch gleichmal die Sattel nachschauen lassen. Scheinbar hatte sich das Problem durch mein eigenes Aktivwerden und mal abschrauben, die Stifte mehrmals hin und her bewegen, den Gummi überziehen, schon komplett geregelt. Die Probleme die ich vor dieser "Selbstsichtung" hatte waren anschließend auch weg. Hoffentlich bleibt es so. PitStop meinte und zeigte es mir auch das die tadellos funktionieren. Drück mal die Daumen das es so bleibt.

Dir nochmal tausend dank. Jetzt kann ruhig mal wieder ein wenig ruhe einkehren in Sachen Autoreperaturen ;) OK heut noch ein Ölwechsel ^^ (40 Takken). Aber dann langts auch. Bin nun arm *g*

Viele Grüße und dir eine schöne Woche !

Bis zum nächsten "Problem" *dreimal Holzklopf*
 
M

MysterioJN

Threadstarter
Dabei seit
04.12.2007
Beiträge
11
Hi,

hatte doch im Dezember das Problem das meine Batterie nach zu lange Warnblinklicht anlassen auf Grund kaputter Kupplung zu neige ging. Ich hab dann eine neue gekauft bei PitStop und nun rief mich meine Freundin gerade an, dass der Wagen wieder keinen Saft hat. Keine Lämpchen lediglich die Zentralverieglung klickt dauernd. Das hört auf wenn sie den Schlüssel ins Zündschloss steckt. Angehen tut er dennoch nicht.

Kann doch nicht sein das nach 3 Monaten die Batterie wieder leer ist oder? Zumal es eine neue war und sie sich definitiv sicher ist, kein Licht oder Radio angelassen zu haben...

vlt kennt jemand das Problem??
 
Gentsai

Gentsai

Dabei seit
16.07.2007
Beiträge
396
Ort
Hannover
Moin,

ich habe diesbezüglich letztens einen Bericht im Fernsehen gesehen, der besagte dass Batterien die schon länger stehen bzw. vor einiger Zeit befüllt wurden, quasi keine Leistung mehr haben und deshalb schnell kaputt bzw. leer sind.

Es wurde empfohlen die Batterie erst vor dem Kauf frisch befüllen zu lassen, dann hat man auch die Sicherheit dass sie keine Probleme macht.

Das wäre zumindest die Möglichkeit wenn das Auto keinen Fehler hat, im Zweifelsfall könnte es ja sein dass versteckte Verbraucher (Benzinpumpe, Zigarettenanzünder) ständig Strom ziehen und die Batterie somit irgendwann komplett leer ist.

Wie ist denn das Rückgaberecht bei kaputten Batterien bei Pit Stop, hast du dich da schon informiert?
Das würde mich auch mal interessieren ;)
 
M

MysterioJN

Threadstarter
Dabei seit
04.12.2007
Beiträge
11
huhu,

auf dich ist immer Verlass. Und so schnell!

Vlt noch kurz zum weiteren Verlauf:
Da der Wagen in einer 30 km entfernten Stadt stand und gestern der öffentliche Nahverkehr gestreikt hat rief sie den ADAC an (sind Mitglied seit Dezember).

Dieser war binnen 15 Minuten vor Ort und hat kurz überbrückt. Ab dann lief er wieder.
Er meinte auch, das es zwar ne Billigbatterie ist, aber diese trotzdem nicht schon nach 3 Monaten leer sein dürfte. Auch fragte er nochmal ob nicht vlt doch Radio oder Licht angelassen wurde. Dieses verneinte meine Freundin.

Hmm das mit der Batterielagerung klingt logisch. Hat man auch bei anderen Batterien die lange in Geschäften liegen oder im diversem Klimaumfeld lagerten. Vlt sollt ich mal zu Bosch fahren und die komplett auffüllen lassen.

Ein Stromfresser. Das ist auch meine Sorge. Das Problem an sowas ist, das man sowas nicht wirklich erkennen kann oder?

Auch hab ich gelesen das es an der Lichtmaschine liegen könnte, da diese z. B. zu wenig Strom erzeugen würde und so nach und nach mehr Verbrauch als Reproduzierung stattfindet. Testen könne man dies angeblich wenn man bei laufendem Motor den Plus-Pol der Batterie abklemmt. Sollte er dann ausgehen liegt es an der Lichtmaschine.
Was hälst du von der Methode? Habs mich bisher nicht getraut.

Gestern Abend übrigens zu meinem Abendstudium hin und zurück, sowie heute morgen ist er direkt angesprungen. Hoffe nur das es nachher bei der Heimfahrt auch so sein wird.

Umtausch oder Rückgabe bzgl. Batterie bei PitStop kann ich dir nichts sagen. Bisher zumindest nicht. Solange auch kein Rückfall auftritt werd ich dort denk ich auch noch nicht vorbeischauen. Dann würde ich glaube ich lieber ein paar Euro in eine komplett Professionelle Aufladung stecken um somit nicht vlt mit der ausgetauschten Batterie wieder Probleme hätte.
 
Gentsai

Gentsai

Dabei seit
16.07.2007
Beiträge
396
Ort
Hannover
Hiho,

dass man den Pol von der Batterie abnimmt während der Motor läuft habe ich noch nie gehört, und ausgehen wird er ja in jedem Fall, weil der Strom immer von der Batterie gezogen wird, egal ob die Lichtmaschine funktioniert oder nicht, die LiMa sorgt ja nur dafür dass niemals der Saft ausgeht... so habe ich das Prinzip zumindest verstanden ^^

Wobei es natürlich auch an der Lichtmaschine liegen kann, das sollte man probieren.

Man könnte bei abgeschalteter Zündung messen wie viel Strom die Batterie abgibt, wenn das zu viel ist sollte man auf die Suche nach einem Verbraucher gehen der nicht sein dürfte.

Wenn das ok ist, lässt sich die Leistung der Lichtmaschine auf die gleiche Weise messen wenn der Motor läuft, da sollte die Spannung zwischen 12 und 14 Volt liegen wenn ich mich nicht täusche.

Finger weg von Polen! :D
 
R

rasti84

Dabei seit
18.03.2006
Beiträge
269
kleine ergänzung: 14,4V und möglichst nicht viel weniger sollte die lima liefern, sonst nimmt die batterie keinen strom auf.
 
Thema:

306er XR 96er Motor zieht nicht?!

Sucheingaben

peugeot 306 ruckelt wenn kalt

,

peugeot 306 luftfilter wechseln

,

peugeot 306 motor stottert

,
peugeot 306 nicht richtig zieht 75ps
, peugeot 306 xr treibstofffilter, peugeot 306 1.6 xr öl, peugeot 306 zieht nicht mehr , luftansaugschlauch defekt peugeot 306, peugeot 306 zieht nicht richtig, peugeot 306 2l ruckelt , peugot 306 zieht nicht, luftfilter peugeot 306 auswechseln, nach wieviel km wird bei peugeot 306 zahnriemen getauscht, kraftstofffilter peugeot 306 wechseln, peugeot 306 kraftstofffilter entlüften, Peugeot 306 Bj. 96 springt nicht mehr an, peugeot 306 ruckeln bei kaltem motor, peugeot 306 wo ist benzinfilter, was ist das wenn der peugeot 306 st nicht mehr richtig zieht, kraftstofffilter wechseln peugeot 306, 306 16v zieht nicht richtig, 306 xr 1 6 sportluftfilter, benzinfilter peugeot 306, benzinschlauch peugeot 306, peugeot 306 xt nach kurve zieht nicht mehr

306er XR 96er Motor zieht nicht?! - Ähnliche Themen

  • Sportsitze im 306er

    Sportsitze im 306er: Hey ho, und zwar habe ich seit vielleicht 4 Monaten Halbschalensitze von FK in meinem 306er verbaut. Die Sitze sind auf den originalen Konsolen...
  • 306er Bedienteil für Heizung

    306er Bedienteil für Heizung: Hallo Leute, ich hab heut das 2. Mal versucht mein Bedienteil in der Mittelkonsole auszutauschen. Hab aber leider feststellen müssen,dass nicht...
  • LED Rückleuchten 306er Cabrio

    LED Rückleuchten 306er Cabrio: Hallo zusammen! Ich suche schon sehr lange schöne LED Rückleuchten für meinen 306er Cabrio. Ich finde z.B. Rückleuchten ganz in rot sehr schön...
  • Welche Radschrauben für einen 306er?

    Welche Radschrauben für einen 306er?: Hallon, habe Dezent Alu's , aber noch keine Schraube, RadBolzen ! wollte mal Fragen , welche würdet ihr mir empfehlen? , geb mal die Daten der...
  • 306er Hanbremse / Cabrio

    306er Hanbremse / Cabrio: Hallo Leute, an meinem 306er Cabrio ist die Handbremse erst aktiv wenn sie in richtung Himmel zeigt. Wie stell ich sie richtig nach, und wie und...
  • Ähnliche Themen

    • Sportsitze im 306er

      Sportsitze im 306er: Hey ho, und zwar habe ich seit vielleicht 4 Monaten Halbschalensitze von FK in meinem 306er verbaut. Die Sitze sind auf den originalen Konsolen...
    • 306er Bedienteil für Heizung

      306er Bedienteil für Heizung: Hallo Leute, ich hab heut das 2. Mal versucht mein Bedienteil in der Mittelkonsole auszutauschen. Hab aber leider feststellen müssen,dass nicht...
    • LED Rückleuchten 306er Cabrio

      LED Rückleuchten 306er Cabrio: Hallo zusammen! Ich suche schon sehr lange schöne LED Rückleuchten für meinen 306er Cabrio. Ich finde z.B. Rückleuchten ganz in rot sehr schön...
    • Welche Radschrauben für einen 306er?

      Welche Radschrauben für einen 306er?: Hallon, habe Dezent Alu's , aber noch keine Schraube, RadBolzen ! wollte mal Fragen , welche würdet ihr mir empfehlen? , geb mal die Daten der...
    • 306er Hanbremse / Cabrio

      306er Hanbremse / Cabrio: Hallo Leute, an meinem 306er Cabrio ist die Handbremse erst aktiv wenn sie in richtung Himmel zeigt. Wie stell ich sie richtig nach, und wie und...
    Top