300.000km realistisch?!

Diskutiere 300.000km realistisch?! im Audi A3, S3 & RS3 Forum im Bereich Audi; Ich hab gestern meinen Kumpels meine neuen Pellen gezeigt. Irgendwann kamen wir auf das Thema weitertunen von meinem Auto. und dann fingen sie...
Shadowman

Shadowman

Threadstarter
Dabei seit
12.10.2005
Beiträge
228
Ich hab gestern meinen Kumpels meine neuen Pellen gezeigt. Irgendwann kamen wir auf das Thema weitertunen von meinem Auto. und dann fingen sie irgendwie an, die meinung zu vertreten, dass ein auto ab 200.000km alle möglichen macken und reperaturen benötigt.
ich bin ein vielfahrer und will mein auto auf jeden fall 300.000km fahren. ich pflege mein auto und weiß dass es in top zustand ist. was sollte da denn passieren?! außer ich fahr es gegen den baum?
würd gerne ma ein paar meinungen haben von euch!
 
Kai70

Kai70

Dabei seit
21.08.2005
Beiträge
8.538
Motor selbst wird bei regelmäßiger Wartung locker 300TSD km wegstecken.
Verschleißteile die bei 200 TSD noch nicht gewechselt wurden können sich dann so langsam bemerkbar machen :D (z.B. Ventilschaftabdichtungen; Kopfdichtung; ein Lager hier, ein Lager da etc.)
aber alles nicht die Welt, wird getauscht und gut ist ;)
 
Shadowman

Shadowman

Threadstarter
Dabei seit
12.10.2005
Beiträge
228
das hab ich mir auch so vorgestellt. und selbst wenn mal die kupplung und auspuff kommen sollte, ist das gemessen an der laufleistung immer noch verschwindend geringe reperaturkosten. ist ja auch kein opel, der schon nach 60000 seinen zweiten auspuff kriegt oder mal nen federbein bricht. hab ich alles schon gesehen ;)
 
Shadowman

Shadowman

Threadstarter
Dabei seit
12.10.2005
Beiträge
228
P.S.: ich hack mit meinem wagen auch nich. der fährt schön gemütlich seine 160 auf der bahn. mehr lohnt heut sowieso kaum noch.
 
Yalovali

Yalovali

Dabei seit
19.04.2006
Beiträge
45
ich finde wenn die autoteile qualitativ sehr gut sind, dann kann man auch 300.000km fahren...mein vater fährt sein mercedes seit ´95 und hat schon 340.000km gemacht...vor einem monat hat er das erste mal die scheibenwischer gewechselt seit 12 jahren...und das auto war noch nich ma richtig in der reperatur,nur die üblichen sachen wie ölwechsel,etc...also wenn man sein auto pflegt und damit sehr gut umgeht schafft man locker 300.000
 
Toyolek

Toyolek

Dabei seit
19.08.2005
Beiträge
76
Ort
Hamburg
Ich denk ähnlich wie die vorangegangenen Schreiber hier. Wenn du dein Spielzeug nicht unnötig jagst oder im Kaltzustand mit 6000 Touren früh zum Bäcker reitest, sondern vernünftige Langstrecke fährst dann schafft der seine 300000 recht sicher.
Verschleißteile werden sich bemerkbar machen, das ist normal, aber sonst ist die Technik mittlerweile schon recht stabil.
Allerdings denke ich auch das das ein wenig von der Maschine abhängt die du drin hast. Beziehungsweise ob diese noch im Originalzustand ist. Weil ich könnte mir vorstellen wenn die Leute tunen wie die Blöden (in Richtung Chip, erhöhter Druck und so), dann wird der Motor wohl doch eventuell eher in "Rente" gehen.
Wäre interessant wenn sich dazu einmal jemand äußern würde.
Ich selber hab nur den normalen 1,8l ohnen Turbo drin, da erübrigt sich der Chip weil völlig sinnlos. Aber es gibt ja genug die ihre Ts und TDIs recht gut aufblasen ;)
 
D

Der Wilde

Dabei seit
13.08.2006
Beiträge
126
Ein Auto ist ein Verschleißteil. Die heutigen Gewährleistungsrichtlinien zwingen den Autobauer sein Produkt möglich robust zu bauen denn kommt es zu einem Unfall wegen z.B. Bremsversagen wird untersucht wer und was die Ursache war. War es ein Produktfehler kannst du dich als Geschädigter über Bares freuen, wenn du noch lebst,wenn du aber erwischt wirst mit z.B. totalverschlissenen Bremssscheiben und das war auch die Ursache , dann gnade dir Gott, das alles mal sehr grob gesagt. Du bist verpflichtet dein Auto in Schuss zu halten und das machen auch die Werkstätten . Schon allein aus Profitgier werden sie dir Teile wechseln die es eigentlich gar nicht bräuchten,auch sehr grob gesagt :D :D :D du siehst es steht dem gar nichts im Wege daß dein Auto 300Tsd km hält. Fahr dein Auto schön langsam warm, halte dich an die Inspektionintervalle, zahle auch viel Geld dafürund das Auto wird es dir danken :)) Leistungssteigerungen verkürzen die Lebenszeit denn dafür ist das Auto nicht berechnet und auch nicht ausgelegt. Leistung geht "immer" auf Kosten des Materials, willst du mehr Leistung - kauf dir ein stärkeres Auto! Traurig aber es ist so. Willst du 300 oder mehr Tausend km dann laß dein Auto so wie es ist ;)
 
O

onkel8

Dabei seit
12.06.2006
Beiträge
95
Ort
42929 Wermelskirchen
tag zusammen,
gerade Audi sagt man nach das Motoren wie Karosserie sehr lange halten! Und wenn du auf treffen bist und dir mal die Laufleistung anguckst sind 250.000km nicht selten!
 
D

Der Wilde

Dabei seit
13.08.2006
Beiträge
126
onkel8 schrieb:
tag zusammen,
gerade Audi sagt man nach das Motoren wie Karosserie sehr lange halten! Und wenn du auf treffen bist und dir mal die Laufleistung anguckst sind 250.000km nicht selten!
Richtig und von diesen sind 70%Diesel, laut einer Studie in Auto Motor und Sport
 
M

Mischief

Dabei seit
25.11.2006
Beiträge
136
Richtig und von diesen sind 70%Diesel, laut einer Studie in Auto Motor und Sport
Diesel und Benziner nehmen sich heut zu tage nicht mehr viel. 300.000km sind durchaus realistisch, find ich auch aber dann nix mit Chip Tuning obwohl das bei Einzelfällen bestimmt auch glatt gehen würde.
 
Shadowman

Shadowman

Threadstarter
Dabei seit
12.10.2005
Beiträge
228
sehr coole meinungen hier.
ich fahr ja nen diesel, und der wird auch nich gechipt. 130 PS sind ja auch nich sooo wenig, da komm ich locker mit aus.
mein auspuff ist auch noch der erste. wenn man bedenkt wie früh man die bei kurzstrecken-autos oder bei opels auswechseln muss ;)

ansonsten bin ich ja auch nich auf den kopf gefallen, was verschleißteile angeht. mache zwar das was nötig ist und wichtig aber auch nich zuviel.
 
D

Der Wilde

Dabei seit
13.08.2006
Beiträge
126
Mischief schrieb:
, find ich auch aber dann nix mit Chip Tuning obwohl das bei Einzelfällen bestimmt auch glatt gehen würde.
Richtig es kommt immer auf den Einzelfall an, denn willst du aus 150 PS z.B.220 machen und du nutzt die auch dann schauts eher schlecht aus mit 300 Mille
X( hast du dann auch 220 PS und nutzt die eher nicht -vielleicht um nur das Gefühl zu haben "ich kann ja wenn Ich will" dann schaut wieder besser aus :D :D :D Du siehst es ist derEinzelfall der wiederum die Regel besagt :D :D :D
Aber ehrlich:300 Mille das bedeutet vielleicht 20Jahre :( wer will nicht nach 5-10 Jahren ein aktuelles Auto haben mit aktuellen 30% Mehrleistung und das Serienmäßig :] 220 Ps aus 2 Litern das ist schon was 8)...........
.......und vielleicht auch ein TDI :] :] :]
 
Shadowman

Shadowman

Threadstarter
Dabei seit
12.10.2005
Beiträge
228
mhm, das siehst du nich ganz richtig. nach 20 jahren fahren mit einem auto hätte ich min. 700.000 km drauf. also das mit 8-10jahren kommt da schon hin. ich fahr ja nich ohne grund nen diesel :D
 
Shadowman

Shadowman

Threadstarter
Dabei seit
12.10.2005
Beiträge
228
das ist richtig. der neue tt würd mir schon gefallen. zumindest später als jahreswagen, aber mein auto muss sich erst bezahlt machen. und ich mag mein auto ja trotzdem! vor allem wenns ab und zu immer wieder neue anbauteile kriegt ;)
 
Toyolek

Toyolek

Dabei seit
19.08.2005
Beiträge
76
Ort
Hamburg
:D naja das mit den 700000km ist schon ein wenig hoch gegriffen, aber ich selber bin früher auch über 52000km im Jahr gefahren (Arbeitsweg, wie wohl bei dem meisten Vielfahrern) und habe gerade während der 3 Jahre damals gemerkt das das dem Auto schon auch guttut, zumindest hatte ich nie Probleme. Kann auch an der Fahrweise liegen, die meisten Pendler "sehen" sich ja auch dabei und fahren alle recht gemütlich. Wer dabei dann soche Geschichten wie Zahnriehmen und so beachtet, der hat oft keinen Ärger mit den Autos.
Ich würd sogar soweit gehen zu sagen, dass gepflegte Pendlerautos auch mit viel Kilometern oft besser in Schuß sind als 10 Jahre alte Stadtkisten mit vielleicht 50000 auf der Uhr, die oft nur zwischen Wohnung und Supermarkt ausgeführt werden. Kurzstrecke mit Stadtverkehr und immer wieder anfahren und bremsen ist nunmal nicht unbedingt haltbarkeitsfördernd.
Aber das ist nur meine Meinung. :D
 
M

Mischief

Dabei seit
25.11.2006
Beiträge
136
Ich würd sogar soweit gehen zu sagen, dass gepflegte Pendlerautos auch mit viel Kilometern oft besser in Schuß sind als 10 Jahre alte Stadtkisten mit vielleicht 50000 auf der Uhr, die oft nur zwischen Wohnung und Supermarkt ausgeführt werden. Kurzstrecke mit Stadtverkehr und immer wieder anfahren und bremsen ist nunmal nicht unbedingt haltbarkeitsfördernd. Aber das ist nur meine Meinung.
Nö du, ich denk mal das ist ne Tatsache ;)außer natürlich du fährst immer Vollgas als Pendler aber wie gesagt bei dem einen ist es so bei dem anderen so.
 
Shadowman

Shadowman

Threadstarter
Dabei seit
12.10.2005
Beiträge
228
ich seh das genauso. wenn ein auto fährt, dann bleibt ja auch alles geschmiert und in bewegung. viele stadtautos stehen auch kaputt.
 
Thema:

300.000km realistisch?!

Sucheingaben

wieviel km schafft ein audi a3

,

wieviel km schafft ein audi s3

,

audi s3 8l 300000km

,
audi a3 300000 km
, wieviele km schafft ein audi a3, audi a3 wie viele kilometer realistisch, möchte mit meinen auto 300000kilometer fahrn, audi 300000 km, audi a3 mit 200.000 km kaufen, 300000 km autos, wie teuer ist ein audi s3 mit 300000 km, 250000 audi a3, Wieviel Kilometer schafft Benziner a3, audi a3 300.000km, Wie viele km schafft ein Audi a3, wieviel kilometer schafft ein audi a3, s3 8l 300000km, renault megane diesel 300000 km, a3 3ooooo km, wieviel km schaft der audi a3 8p , auto die 300000 km fahren, 300000 km audi a3 bei auto, Wie viele Kilometer kann ein Audi a3 8l fahren, audi a3 300000km, audi a3 mit 250000 km

300.000km realistisch?! - Ähnliche Themen

  • Mercedes Sl 300 24 v Probleme bein Fahren

    Mercedes Sl 300 24 v Probleme bein Fahren: Hallo zusammen, wir fahren einen Mercedes SL 300 24v, Baujahr 2/92. Das Problem besteht darin, das wenn der Wagen warmgelaufen ist, mitten im...
  • Seat Leon 5F Cupra 300 - JE Design Widebody nun auch für den Fünftürer

    Seat Leon 5F Cupra 300 - JE Design Widebody nun auch für den Fünftürer: Obwohl der kürzlich geliftete Leon Cupra 300 aus dem Hause Seat mit zu den schärfsten Kompaktsportlern gehört, die aktuell käuflich zu erwerben...
  • Renault Mégane RS: Ausblick auf die Neuauflage mit 300 PS - Patent-Bilder zeigen Design

    Renault Mégane RS: Ausblick auf die Neuauflage mit 300 PS - Patent-Bilder zeigen Design: Der aktuell Renault Mégane ist als Fünftürer bereits seit Frühjahr letzten Jahres erhältlich. Bislang fehlte aber eine sportliche Version mit viel...
  • Jaguar XE, XF und F-Pace mit 300-PS-Vierzylinder aus dem F-Type erhältlich

    Jaguar XE, XF und F-Pace mit 300-PS-Vierzylinder aus dem F-Type erhältlich: Vor rund zwei Monaten hat Jaguar eine neue Version seines 2 Liter großen Vierzylinders ins Programm aufgenommen, die erstmals im Sportwagen F-Type...
  • Jaguar F-Type: neuer Vierzylinder-Motor mit 300 PS angekündigt

    Jaguar F-Type: neuer Vierzylinder-Motor mit 300 PS angekündigt: Bislang hatten sowohl das Coupé als auch das Cabrio des sportlichen F-Type mindestens 6 Zylinder, in Zukunft gibt es aber auch zwei Töpfe weniger...
  • Ähnliche Themen

    Top