2 Wochen vorm 18ten Lappen los

Diskutiere 2 Wochen vorm 18ten Lappen los im Verkehrsrechtmagazin Forum im Bereich AutoExtrem; Hi Leute, Ich bin gestern Abend mit meiner ehemaligen Fahrschullehrerin auf eine Party gefahren, habe keinen Alkohol getrunken und dann wurde ich...

DieEins

Threadstarter
Dabei seit
06.01.2008
Beiträge
5
Hi Leute,

Ich bin gestern Abend mit meiner ehemaligen Fahrschullehrerin auf eine Party gefahren, habe keinen Alkohol getrunken und dann wurde ich von der Polizei kontrolliert. Das Ende der Geschichte ist, dass die meinen Führerschein eingesackt haben, ich 50€ zahlen muss und einen Punkt bekomme (Das sagte der Polizist mir). Wie wird es jetz weitergehen? Ich bin in 2 Wochen 18. Muss ich zu einer Nachschulung? Der Polizist meinte jedenfalls nur, dass ich halt das Bußgeld zahlen muss und mir den Lappen dann an meinem 18 abholen kann.
Naja für mich ist es soweit scheiße, weil ich hauptsächlich Roller fahre um zu meiner Freundin zu kommen und mit dem Auto ab 18 zur Schule fahren muss und es ziemlich fatal wäre wenn ich noch erst ein Aufbauseminar machen müsste. Tja ziemlich dumm gelaufen (obwohl meine Fahrlehrerin mir versicherte, dass das in Ordnung sei). X(
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

DieEins

Threadstarter
Dabei seit
06.01.2008
Beiträge
5
Ich bin mit dem Auto von meiner Fahrschullehrerin gefahren (also Versicherungstechnisch gar kein Problem). Nur ist nun die Frage ob ich meinen Führerschein wiederbekomme ohne Aufbauseminar. ;(
 

DieEins

Threadstarter
Dabei seit
06.01.2008
Beiträge
5
Ja das ist ihr Fahrschulauto, aber das spielt ja sicherlich keine Rolle. Also was kommt nun auf mich zu?
 

BMW for live

EHRENMOD
Dabei seit
12.10.2005
Beiträge
5.346
Äh, was hast du denn für einen Verstoß begangen ?


Hast du den Führerschein mit 17, nehme ich an oder ?

Wenn du dann mit dem Auto der Fahrschullehrerin fährst, bist du doch rechtlich gar nicht der "Fahrzeugführer" sondern sie, oder ?

In der Fahrschulzeit war/ist das jedenfalls so, wenn ich mich recht erinnere.

Weil du dürftest ja das Auto nicht führen weil keine Begleitperson dabei ist die eingetragen ist ?!?


Wie verhält sich das, weil du ja praktisch nicht in der Fahrausbildung oder bei sonstigen Aktivitäten in der Fahrschule bist ?

mfG

Claus
 

DieEins

Threadstarter
Dabei seit
06.01.2008
Beiträge
5
JA genau... aber meine Fahrschullehrerin war feste davon überzeugt das dies geht. Und der Polizist sagte mir dann aber das Gegenteil. Aber ich durfte von meiner Lehrerin aus das Auto führen, da es ja auch auf 17-jährige zugelassen ist aufgrund ihrer Fahrschule. Jetzt möchte ich einfach nur wissen was auf mich zukommt. Der Verstoß war einfach nur, dass ich ohne Begleitperson gefahren bin, aber es mir vorher versichert wurde, dass es ok sei.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

BMW for live

EHRENMOD
Dabei seit
12.10.2005
Beiträge
5.346
Zitat von Wikipedia:

Bei einer Fahrt ohne eingetragene Begleitperson drohen ein Bußgeld in Höhe von 50 Euro und ein Punkt im Verkehrszentralregister. Außerdem wird die Fahrerlaubnis widerrufen und darf erst nach der Teilnahme an einem Aufbauseminar neu erteilt werden. Das Nicht-Mitführen der Prüfbescheinigung ist mit einem Verwarnungsgeld von zehn Euro belegt (siehe auch Fahren ohne Führerschein).



mfG


Claus
 

DieEins

Threadstarter
Dabei seit
06.01.2008
Beiträge
5
Sooo.... Die Polizei war grade bei mir zu Hause und hat mir meinen Führerschein vorbei gebracht. Der Freund und Helfer (von gestern Abend xD übrigens) sagte allerdings das die liebe Fahrschullehrerin einen auf den Sack kriegt und sie eventuell zu einer Nachschulung muss. Nun ist es aber noch ungewiss ob ich die 50€ blechen muss und ob ich einen Punkt bekomme. Aber trotzdem danke für die Auskunft

MfG
Chriss
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

kleiner_klaus

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
03.12.2007
Beiträge
645
Bußgeldkatalog, Tatbestandsnummer 169
Einer vollziehbaren Auflage nicht nachgekommen - 25 Euro,


Somit wird (kann) jetzt noch Verwarnungsgeld kommen aber keine Punkte, da das
Bußgeld unter 40 Euro liegt.

Nun kommt es aber:
Die Polizei muss bei einem BF 17 ohne Begleitung die Führerscheinstelle
(Fahrerlaubnisbehörde) informieren und dann passiert folgendes noch:

Straßenverkehrsgesetz (StVG) § 6e - Führen von Kraftfahrzeugen in Begleitung
(3) Eine auf der Grundlage der Rechtsverordnungen nach den Absätzen 1 und 2 erteilte
Fahrerlaubnis der Klassen B und BE ist zu widerrufen, wenn der Fahrerlaubnisinhaber
einer vollziehbaren Auflage nach Absatz 1 Nr. 2 über die Begleitung durch mindestens
eine namentlich benannte Person während des Führens von Kraftfahrzeugen zuwiderhandelt.

Ist die Fahrerlaubnis widerrufen, darf eine neue Fahrerlaubnis unbeschadet der übrigen
Voraussetzungen nur erteilt werden, wenn der Antragsteller nachweist, dass er an einem
Aufbauseminar nach § 2a Abs. 2 teilgenommen hat
.

Wenn es "richtig" läuft, wird die Fahrerlaubnisbehörde jetzt die Fahrerlaubnis einziehen
und erst wieder rausgeben, wenn ein Aufbauseminar abgelegt ist.

Der "falsche Begleiter" bleibt straffrei.

Wie es aber nun tatsächlich weitergeht, keine Ahnung, da die Polizei hier eher nicht den
Eindruck gemacht hat, dass die sich richtig auskennen. Heißt aber noch nichts, da die sich
auch erkundigen können und dann die Pflichtmitteilung an die Führerscheinstelle machen.
 
Thema:

2 Wochen vorm 18ten Lappen los

2 Wochen vorm 18ten Lappen los - Ähnliche Themen

Mit 17 alleine gefahren und erwischt: Hallo! Als ich letztes inner Nacht um 1:30Uhr von einer Party zurückgekommen bin, hat mich ärgerlicherweise die Polizei beim Fahren erwischt. Und...
Achtung!!!! Tuning World: Servus Kollegen, Ich komm aus Friedrichshafen und kann Euch nur raten, Bitte riskiert nix... Wir haben seit ungefähr 2 Jahren nen neuen...

Sucheingaben

zivilpolizei kontrolliert BF 17 ohne Begleitung

Oben