1,6er Bravo startet nichtmehr.

Diskutiere 1,6er Bravo startet nichtmehr. im Fiat Bravo / Brava / Marea Forum im Bereich Fiat; also hier mal meine Geschichte: Seit gestern springt mein Fiat Bravo 1,6 90PS nicht mehr an. Die Vorgeschichte. Seit ca. 1 Jahr hat der Motor...

HondaCivic^93

Threadstarter
Dabei seit
07.06.2005
Beiträge
16
also hier mal meine Geschichte:

Seit gestern springt mein Fiat Bravo 1,6 90PS nicht mehr an.

Die Vorgeschichte. Seit ca. 1 Jahr hat der Motor beim starten angefangen sehr stark zu vibrieren und die Einspritzlampe hat geleuchtet. Die drehzahl ist teilweise von 700 auf 1000 gesprungen und wieder zurück. Nachdem man dann ein bischen aufs Gas gegangen ist, ist das vibrieren verschwunden und der Motor ist normal gelaufen und die Lampe ging aus (ist teilweise beim überholem mit Drehzahleinbruch angegangen - was ja nicht gerade ungefährlich ist). Daraufhin hab ich mich hier im Forum informiert und das Ergebnis war: Zum Händler und Speicher auslesen.

Als ich dann wieder beim Händler raus war, war ich 50€ ärmer aber das Problem nicht gelöst.
Zitat des Mechanikers: " Keine Ahnung was kaputt ist, ich denke mal es ist die Zündspule."
Ich bin nach hause gefahren, neue Zündspule bestellt, eingebaut, keine Änderung.

Nun dachte ich Lambda-Sonde!!
Da ich sowieso gerade zum TÜV musste, hab ich mir gedacht: wenn die LS kaputt ist werd ich sicher durch die AU fliegen. Zum TÜV gefahren, getestet, keine Probleme. Super.

nun darf ich mit dem Golf meiner Freundin auf Arbeit fahren weil mein Fiat nimmer will, bevor ich nun nochmal zu ner freien Werkstatt fahr und mich dumm bezahl, frag ich nun nocheinmal hier nach, was ich noch machen kann.

ALso ausschließen kann ich:

Zündspule - die ist neu
Zündkabel - wurden von Fiat getestet , der Mechaniker sag die sinds nicht
Zündkerzen - das gleiche wie bei den Kabeln
Lambda-Sonde - wenn die kaputt wär, hätte ich die AU net bestanden oder ?

was noch bleibt:

LMM?
Einspritzdüse?
kA ????

ich weiss das ist hier ein leidiges Thema aber ich hoffe ihr könnt mir noch ein paar Tips geben. Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:

shar

Dabei seit
13.05.2006
Beiträge
3.570
Ort
Bayern
HYhy!

LMM hat er keinen!

Schau mal, ob du einen Zündfunken hast! Wenn nicht, dann OT-Geber erneuern.
Ansonsten, wenn Funke da ist, prüfen, ob die Benzinpumoe läuft, wenn nicht, Crashschalter prüfen ist der OK, dann Kombirelais vorne prüfen.


Grüßle ~Shar~
 

HondaCivic^93

Threadstarter
Dabei seit
07.06.2005
Beiträge
16
erstmal danke für die Antwort

gestern ist er wieder angesprungen, sogar tadellos, dann hab ich ihn abgewürgt (natürlich nur zu testzwecken :>) und er wollte nichtmehr starten ... 10min später ging er dann wieder mit hängen und würgen.

also is ja benzin und nen zünfunke da nur läuft er teilweise auf nur 2 Zylindern(oder auch mal 3) an, zumindest nicht auf allen.

habe jetz mal die Einspritzanlage ausgebaut und zur ultraschallreinigung gegeben - vll bringt das ja was.

ansonsten hab ich noch gehört das es das Steuergerät sein könnte. kann das sein ?

ps: ich hab nicht so den megaplan von der ganzen autotechnik, bin eher sonen ITler also bitte verzeit mir fachliche ungereimtheiten.
 

shar

Dabei seit
13.05.2006
Beiträge
3.570
Ort
Bayern
HYhy!

Prüf mal die Zylinderkopfdichtung bzw. ob CO im Kühlwasserbehälter sich ansammelt.


Grüßle ~Shar~
 

HondaCivic^93

Threadstarter
Dabei seit
07.06.2005
Beiträge
16
so sry für das verspätete antworten.

hatte die kiste in der werkstatt die haben gesagt es ist das steuergerät.

habe ddarauf hin das Steuergerät zum reparieren geschickt(ca.800-900€ ersparnis) und habs heute wieder bekommen. nun sagen die mir ich muss das Steuergerät neu codieren löassen von Fiat und dazu brauchen die den braunen master key.

da die nächste fiat-werkstatt ca 30 km weiter weg ist (und abschleppen bei eis und schnee im dunkeln ja super toll ist)wollt ich mal fragen ob jemand weiss was genau da codiert wird? kann man das selber, oder kann das auch eine freie werkstatt?

freue mich über weitere antworten, danke.

ps: bei dem steuergerät war ein IC (elektronischer schaltkreis) und nen EEPROM kaputt.
 

GBFB

Dabei seit
20.10.2007
Beiträge
149
-Hallo.
Wer repariert die Motor- Steuergeräte. Könnte ich die Anschrift Haben ?
MfG
GBFB
 

HondaCivic^93

Threadstarter
Dabei seit
07.06.2005
Beiträge
16
hab dir den link per PM geschickt,

kosten sind 90€ Pauschal fürs ansehen, danach rufen die dich dann an und machen dir nen Kostenvoranschlag. Bei mir waren es insgesamt 310€ incl. Steuern (ein neues Steuergerät mit einbau hätte mich ca. 1000€ gekostet)
 

HondaCivic^93

Threadstarter
Dabei seit
07.06.2005
Beiträge
16
also langsam geh ich kaputt ich fass nochmal zusammen.

Zündspule neu (ca 100€)
Steuergerät repariert (ca 300€)
Zündkerzen neu (ca 10€)
Kabelcheck in Werkstadt (150€)
Zahleiche Telefonate und Forensuchen ....

und nichts hat sich geändert

- falls er läuft, dann anfangs auf 1-3 Zylindern
- wenn er warm ist springt er fast tadellos an
- heute, Schnee nur orgeln möglich (und die Bat is mittlerweile auch leer)
- um so kälter und nasser es wird um so schlechter springt er an
- fehlerspeicher sagt nur 2 kleine fehler aus der spule (1und2) --> spule erneuert immernoch das gleiche

nahe der verzweiflung und nicht mehr gewillt noch unmengen an kohle reinzustecken, ein letzter apell an euch, schreibt einfach nochmal alles zusammen was ich persönlich testen kann. (bitte etwas genauer bin zwar laie aber das technische Verständnis hab ich oder hol ich mir^^)

danke :(
 

GBFB

Dabei seit
20.10.2007
Beiträge
149
Hallo.
Ich gehe davon aus, dass die Werkstatt auch die Zündkabel mit einem Ohmmeter geprüft hat. Sollwert 3 - 20 K Ohm.
Zündung ausschalten, Stecker von den Einspritzventilen abziehen, Ohmmeter zwischen den beiden Kontakten am Einspritzventil anschließen und Widerstand messen. Der Sollwert bei 1,6 l beträgt 16,2 Ohm +/- 1,2 Ohm . Dies kostet nichts und der Fehler ist telweise eingekreist. Über die Werte berichte bitte.
Es können noch andere Mangel sein,Kraftstoffpumpenrelais, Druckregler, Kraftstoff- Förder menge zu gering usw.
Wurde die Kompression gemessen ? Wann wurde der Zahnriemen gewechselt ? Gesammt Km? Bauj. ?
MfG
GBFB
 

HondaCivic^93

Threadstarter
Dabei seit
07.06.2005
Beiträge
16
danke für die antworten muss ich wohl oder übel nochmal in die werkstatt.

wegen den Zündkabeln, es wurde nen komplett neuer satz drauf getan, keine änderung.

welches von den von dir genanten sachen kann denn bei bestimmten temperaturen aufmucken? denn seitdem es schneit (hohe luftfeuchtigkeit und kalt) ist das problem so stark geworden das er garnichtmehr anspringt.

vorher isser auf 1-3 töpfen gelaufen, dann bissl gas reingepumpt und schon funktionierts aber um so kälter und feuchter um so weniger tut er.

kann es evtl die Lambdasonde sein ( war der erste spruch vom arbeitskollegen).

zu den anderen sachen

Bj 1996 83000km zahnriemen noch net gewechselt (solang er nich ordentlich fährt hab ich da keine motivation^^). Kompression wurde nicht gemessen ( ich frag mich sowieso was die in der werkstatt gemacht haben ...)

wie gesagt ich finds halt komisch das er so " temperaturfühlig" ist, weiss allerdings nicht ob man da pauschalisieren kann.
 

GBFB

Dabei seit
20.10.2007
Beiträge
149
Hallo.
Deine Werkstatt kann nur auswechseln denke ich. Bevor ich Zündkabel u. die Doppelzündspule austausche, kann ich an den Ohm- Werten feststellen ob ein Mangel vorhanden ist. Ist die Zündspule neu ?
Ein Mangel könnte sein, dass der Temperaturfühler Kühlmittel u. Ansaugluft defekt wären.
Ist das Mororsteuergerät nach der Rep. eingelesen worden, oder waren die Mangel vor der Rep. des Steuergerätes vorhanden ? Läuft der Motor richtig rund wenn er angesprungen ist. ( vertauschte Zündkabel kann ich mir nicht vorstellen )
MfG
GBFB
 

HondaCivic^93

Threadstarter
Dabei seit
07.06.2005
Beiträge
16
hallo
also folgendes kann ich denk ich mal ausschließen

Zündkabel(hab selber gesehen wie mit neu verpackten zündkabeln getestet wurde)
Zündspule(vor ca 3 monate erneuert, keine besserung)
Zündkerzen (von ca 2 wochen ernuert)
Steuergerät (wurde repariert)
ZKD (vater meiner freundin hat gesagt das es das net is, is nen gelernter kfz mechaniker der sollte das ja wissn^^)


das steuergerät hab ich nach der reperatur einfach wieder eingebaut, da er angesprungen ist hab ich gedacht es muss nicht neu programmiert werden.

Komischerweise sagen alle in meinem umkreis ich soll mal die lambdasonde austauschen (meine eltern hatten nen ähnliches Problem, wurede auch nicht im fehlerspeicher angezeigt aber mit neuer lambdasonde läuft bei denen alles, haben nen 2001er punto)

danke schonmal für deinen schnellen support
 

GBFB

Dabei seit
20.10.2007
Beiträge
149
Hallo.
Laut deinem Bericht vom 23.10.07 waren die Lamdawerte lt. TÜV i.O. Willst du die Lamdasonde wechseln vorher prüfen. Co- Meßgerät anschließen und bei kaltem Motor CO- Gehalt im Abgas messen u. aufschreiben. Bei einer Drehzahl v. 3000 , warm, z.B. 0,3 %. Liegt der Co-Wert über 0.3 % Kabel v. Lamdasonde abziehen. Ist der CO- Wert bei abgezogenen Kabel gleich, hätte die Lamdasonde einen Mangel.
Prüfung bei neuer Lamdasonde erneut messen. Ist der C0- Wert immer noch zu hoch folgende Bauteile prüfen: Batteriespannung, Kraftstofversorgung, Zündanlage.
Wenn der Motor wieder brummt, bitte ich um Nachricht.
MfG
GBFB
 

HondaCivic^93

Threadstarter
Dabei seit
07.06.2005
Beiträge
16
heiho ich bins mal wieder

hatte den kollegen jetz mal in der garage und er ist auch mal gut mal beschi**en angesprungen. ich und nen kfz mechaniker der alten schule haben mal mit dem was wir haben nen bissl rumgetestet.

zündfunke ist überall vorhanden (Kabel und Zündspule io)
Kompression hat auch bei allen gepasst
auffällig ist das der 4. Zylinder (ganz rechts) anscheinend garnicht läuft hab im betrieb mal alle ZK gezogen und beim 4. hat sich überhaupt nichts geändert(Wie gesagt zündfunke ist da).

mein bekannter sagt also es bleiben noch Geber, Lambdasonde, Pumprelais

wollte jetz mal den OT-Geber testen weiss aber nicht wirklich wo der sitzt (mein bekannter hat keine zeit kommt später wieder).

also danke wiedermal an die antworten postet einfach mal eure meinung dazu

(ich frag mich immernoch was die für 150€ in der werkstatt gemacht haben...)
 

GBFB

Dabei seit
20.10.2007
Beiträge
149
heiho ich bins mal wieder

wollte jetz mal den OT-Geber testen weiss aber nicht wirklich wo der sitzt

Hallo.
Motorhaube auf, links ist ein Wasserkasten, rechts die Batterie.Ansugrohr zum Luftfiltereingang.
Im Bereich Zündspule ( rechts ) geht ein Kabel nach vorn zum Stecker der Einspritzventile, von da zu den Einspritzventilen. Ein zweites Kabel zum OT ( Drehzahlfühler ) weiter zum Phasenfühler am Nockenwellenrad.
Siehe mein Bericht v. 12.12.07 16, 41 h . Da habe ich die Ohm- Werte angegeben für die Einspritzventile. Sind die i.O. Ansteuerung mit Diodenprüflampe messen.
MfG
GBFB
 

HondaCivic^93

Threadstarter
Dabei seit
07.06.2005
Beiträge
16
so....

hatte gestern mal den OT-Geber draussen und bissl sauber gemacht. Widerstand lag bei 648 Ohm (hab irgendwo gelesen richtwert 575-750 Ohm) --> sollte also passen. Ich denke mal damit kann ich den OT-Geber auch ausschließen.

Widerstand der Venitile konnt ich noch nicht testn (blick nich genau durch was du meinst sry). Soll ich die einspritzanlage ausbauen oder wie genau meinst du das(oder nur an den pins im stecker messen).

ach ja an der wetterfühligkeit ist nichts dran. er springt auch in der garage nicht an (beim ersten start fast tadellos, mach ich ihn jedoch aus ohne zu fahren oder der gleichen läuft er erst auf 3 dann auf 2 dann auf einem topf und geht aus - innerhalb von ca.5-8 sek)

hmmm also was bleibt jetz noch Lambdasonde (kommt die woche ne neue rein, gabs relativ günstig bei 321), Pumprelais?(ist das der schwarze kasten neben stuergerät/unter der Batterie) Einspritzung? Leerlaufregler? irgendwelche Temperatursensoren?

hmm mehr fällt mir nicht ein vll noch irgend nen schlauch gerissen(hab hier im forum irgendwas gelesen von wegen druckschlauch, aba keine ahnung wo der sein soll)

danke wiedermal für die antwort/en
 

GBFB

Dabei seit
20.10.2007
Beiträge
149
so....

hatte gestern mal den OT-Geber draussen und bissl sauber gemacht. Widerstand lag bei 648 Ohm (hab irgendwo gelesen richtwert 575-750 Ohm) --> sollte also passen. Ich denke mal damit kann ich den OT-Geber auch ausschließen.

Widerstand der Venitile konnt ich noch nicht testn (blick nich genau durch was du meinst sry). Soll ich die einspritzanlage ausbauen oder wie genau meinst du das(oder nur an den pins im stecker messen).

Hallo.
Du hast die Enspritzventile gefunden. Das Kabel vom Ventil abziehen u. zur Seite legen. Ommeter zwischen den beiden Steckkontakten am Einspritzventil anschließen u.Wiederstand messen. Die Werte hast du bereits, sind diese IO. , die Ansteuerung mit einer Diodenprüflampe messen ob das Ventil Strom bekommt. Also am Kabel was auf dem Ventil sitzt die Diodenprüflampe ( keine Prüflampe ) anschließen. Ein Helfer betätigt den Anlasser, die Diodenlampe muß flackern. Ansteuerung iO. Vorher alle Kabel von den Einspritzventilen abziehen dass der Motor nicht anspringt auch die Kerzenstecker.
Werte durchgeben. Für diese Prüfung muß kein E-Ventil ausgebaut werden.
MfG
GBFB
 

HondaCivic^93

Threadstarter
Dabei seit
07.06.2005
Beiträge
16
hey GBFB

ich glaube wir kommen der sache näher. ich hab gerade mal die widerstände gemessen und gleich mal noch nen bild gemacht vom stecker, hoffe hab richtig gemessen.



also auf 1, 2 und 4 hab ich 28-30 Ohm nur auf 3 hab ich die von dir besagten 16 Ohm

bedeutet das, dass die Ventile hin sind ? hoffe auf schnelle antwort dann kann ich heut noch zum schrotti fahren und gucken, falls du meinen thread überhaupt noch liest.

dickes dankeschön und frohes fest allen die das lesen.
 

GBFB

Dabei seit
20.10.2007
Beiträge
149
Hallo.
Die Widerstände für 1 , 2 , 4 , sind hoch. Laut Fiat 16,2 Ohm +/- 1,2 Ohm, wären 17,4 Ohm.
Fiat sagt, weicht der Widerstand an einem Ventil ab, dieses ersetzen.Du hast 30 Ohm. Ich habe keinen Erfahrungswert, und sage wechseln.
Lt Bericht v. 25.10.07 13:45 h, kalt tadellos angsprungen, warm nicht, erst nach 10 Minuten.

Siehe unter Fiat, Fiat Bravo Brava Mareo. Seite 2 , Fiat Bravo springt nicht an. ( Schlußbericht GBFB )

12.12.07 nach Steuergerätwechsel , kalt angesprungen.

15.12.07 mal gut mal schlecht angesprungen? 4 Zylr. läuft nicht ? Ansteuerung messen, oder Widerstand zu hoch, Einspritzventil macht nicht auf.

Ich verfolge schon deine Berichte, bis der Schlußbericht kommt.
Bedenke, ich mache eine Ferndiagnose. Ist gerade nicht einfach. Nur der Erfolg zählt.
MfG
GBFB
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

1,6er Bravo startet nichtmehr.

1,6er Bravo startet nichtmehr. - Ähnliche Themen

Einschätzung gefragt: Probleme nach dem Zahnriemenwechsel: Hallo zusammen, ich fahre einen toyota Corolla E11: Hersteller: TOYOTA Modell: COROLLA VI COMPACT (E11/JPP) Typ: 1.3 I 16V (EE111L)...
Fehler beim Gebrauchtwagenkauf!: Also, wir haben im August 05 unseren 97`er Bravo mit 75Ps mit den Abarth Anbauteilen beim Fiat Händler gekauft, ein Jahr Gebrauchtwagengarantie...
Extreme Probleme mit Ford Ka Royal: Hallo Gemeinde, ich suche hier Rat weil ich nicht mehr weiter weiss...wo fange ich am besten an?... Ich habe mir im Mai 2003 einen gebrauchten...
Erfahrungsbericht: Hallo liebe Mitleidende, Ich habs endlich geschafft, dass mir mein Stilo keinerlei Probleme mehr macht, mich nicht mehr ständig nervt und immer...

Sucheingaben

marea springt nach tausch von einspritzdüse nicht an

,

Bravo startet bei Kälte nicht

,

kraftstofffördermenge zu niedrig honda civic sport

,
fehlersuche honda civic sport kraftstofffördermenge zu niedrig
, fiat brava zündet nicht, fiat punto 1 2 startet nicht zündspulemororsteuergerat, starten des fiat bravo nicht möglich, fiat bravo 2007 startet nicht, fiat bravo startet bei kälte nicht, fiat bravo startet nicht, fahrzeug startet nicht fiat brava, fiat brava startet nicht
Oben