1.3 oder 1.9 DPF? Reichen 1,3 l Hubraum?

Diskutiere 1.3 oder 1.9 DPF? Reichen 1,3 l Hubraum? im Fiat Ducato / Fiat Doblo Forum im Bereich Fiat; Hallo erstmal an das Forum, nachdem unser Ulysse (10 J.) nun bereits nicht mehr so ganz frisch zu sein scheint, benötigen wir was Neues mit...
M

micmax

Threadstarter
Dabei seit
16.04.2007
Beiträge
7
Hallo erstmal an das Forum,
nachdem unser Ulysse (10 J.) nun bereits nicht mehr so ganz frisch zu sein scheint, benötigen wir was Neues mit ähnlicher Ladungsgrösse. Der Doblo wäre voll okay, denke ich. Neuen Ulysse eher nicht, zu groß, zu teuer.
Beim Fahrkomfort wird es Abstriche geben, klar, ist aber nicht entscheidend.

Wir fahren 10.000 - 15.000 km/p.a.
60 % Stadt, 20 % Land, 20% Autobahn.
150 km/h reichen eigentlich völlig, wenn sie denn auch zügig erreicht werden und es dabei nicht zu anstrengend wird.
Einmal im Jahr geht's in die Alpen, vollgepackt, 2-3 Räder hinten drauf. Wie gesagt, richtig schnell fahren muß nicht sein, aber ne Quälerei soll's auch nicht werden.

Ob der 1.3er nun 0,5 l weniger braucht als der 1.9er oder steuerlich ein kleiner Unterschied da ist, ist erst mal nebensächlich.

Mich würde interessieren, ob diese Zahnriemenproblematik beim 1.9er teuer werden kann? 1.3 hat ja Steuerkette. 1.000 € nur, weil der Riemen materialtechnisch schlappmacht, fände ich weniger spannend.

Es wäre schön, wenn auch Leute, die beide Motoren gefahren sind, mal ihre Erfahrungen zum Besten geben könnten. Drehmoment ist ja gleich. Und bis 140 wird der 1.3er ja sicher schön durchziehen, aber was ist dann? Muß man dann mit anschieben oder ist der Unterschied zum 1.9er nicht so groß?

Fotos vom grauen Malibu?

Danke für eure Mühe und Gruß

Habe schon viel durchgelesen, aber das Richtige noch nicht entdeckt..
 
PuntoPaddy

PuntoPaddy

Dabei seit
30.03.2005
Beiträge
426
Ort
Glückstadt
Ich habe gerade bei meinem Punto mit dem 1.9er Motor den Zahnriemen wechesln lassen, dass hat original bei Fiat ca. 400 € gekostet. Ich denke, das dürfte beim Doblò vergleichbar sein.

Zur Leistung: Für den 1.3 ist als Höchstgeschwindigkeit ca. 155 km/h angegeben, ich vermute mal, dass das schon etwas dauert, bis die Geschwindigkeit erreicht wird. Aber dazu können 1.3-Treiber sicher genaueres sagen.


BTW: auch eine Steuerkette schützt nicht vor teueren Reparaturen. Bei unserem Sharan VR6 waren nach 140.000 Km die Steuerketten fällig (Standardproblem dei diesem Motor...), da kommst du dann nicht mit 1000 € aus X( . VW kommt mir nicht mehr in die Garage, aber das ist ein anderes Thema. FIAT kann das bestimmt besser!
 
M

micmax

Threadstarter
Dabei seit
16.04.2007
Beiträge
7
Das ging ja schon mal schnell. Danke für die Infos.
 
M

micmax

Threadstarter
Dabei seit
16.04.2007
Beiträge
7
Unterbodenversiegelung

Also, ich tendiere doch eher zum 1.9er.
Anyway, hab demnächst erst mal ne Probefahrt mit dem 1.3er.

Eine weitere Frage: Ich habe bei europe-mobile gesehen, daß man eine spezielle Unterbodenversiegelung extra bestellen kann. Was darf ich darunter verstehen? Ist das werksseitig nicht ausreichend?
 
B

belmondo2004

Dabei seit
11.05.2006
Beiträge
233
Also beim 1.3er ist bei 160 km/h Schluss. Mit Rückwind und bergab wirst du vielleicht auch mal die 170 schaffen, aber i.d.R. ist bei 160 Schluss. Problem dabei ist, dass bei dieser Geschwindigkeit auch der Verbrauch sehr hoch ist. Der BC rechnet dann einen Durschnittsverbrauch von weit über 8 Litern aus. Bei längerer Fahrt könnten es wahrscheinlich noch deutlich mehr werden.

Fazit: Wenn du auch mal flotter unterwegs sein willst, nimm den 1.9er. Allerdings sind die Steuern ja dann doch erheblich teurer.
 
DerChristian

DerChristian

Dabei seit
14.09.2005
Beiträge
272
micmax schrieb:
Eine weitere Frage: Ich habe bei europe-mobile gesehen, daß man eine spezielle Unterbodenversiegelung extra bestellen kann. Was darf ich darunter verstehen? Ist das werksseitig nicht ausreichend?
Das ist Schnulli, die machen einfach ne Dose Sprühwachs drunter...manche berechnen ja sogar das Säubern zum Verkauf
:rolleyes:

bytheway: Ich war der Meinung fdanne.de war eh billiger als europe-mobile.de .
 
S

shar

Dabei seit
13.05.2006
Beiträge
3.570
Ort
Bayern
Hyhy!
micmax schrieb:
Kann man so sehen, ja! 8)

Eine komplette Behandlung des gesamten Unterbodens mit Unterbodenwachs (NICHT Unterbodenschutz!), inkl. Bremsleitungen etc. ist auf jeden Fall eine gute Investition und würde ich jedem, der einen neuen/neueren Wagen kauft empfehlen!


Grüßle ~Shar~
 
DerChristian

DerChristian

Dabei seit
14.09.2005
Beiträge
272
shar schrieb:
Eine komplette Behandlung des gesamten Unterbodens mit Unterbodenwachs (NICHT Unterbodenschutz!), inkl. Bremsleitungen etc. ist auf jeden Fall eine gute Investition und würde ich jedem, der einen neuen/neueren Wagen kauft empfehlen!
Vorher lieber noch ne Lage Steinschlagschutz draufsprühen (Achsen/Leitungen auslassen) und dann erst den Wachs...andersrum hälts nicht.
Aber das geht weit unter dem Preis den man da abdrücken soll...daher Schnulli das da machen zu lassen.
 
D

Dublonie

Dabei seit
06.03.2007
Beiträge
39
Also auch wenn das Thema hier gerade etwas abtriftet, ich fahre schon sehr lang Fiat aber eine extra Schutz habe ich nie gemacht und hatte auch nie Probleme damit. Verstehe ich nicht das man da so viel drüber reden muß. Bei mir sind jährlich noch 4 Wochen Nordsee dabei gewesen und habe dabei keine Rücksicht auf das Salzwasser am Strand gemacht auch nicht wenn es schon so hoch war wie der Einstieg.

Gruß Dublonie :rolleyes:
 
DerChristian

DerChristian

Dabei seit
14.09.2005
Beiträge
272
Der gammelt dir ohne die Behandlung auch nicht nach 6jahren weg aber mit Behandlung sieht er hat nach 10Jahren noch fitter aus als einer ohne nach 5Jahren.

back2topic: Ich empfehle bei deinen Vorstellungen den 120PSer
 
D

Dublonie

Dabei seit
06.03.2007
Beiträge
39
Oje was in zehn Jahren ist daran denke ich mal lieber nicht. Bevor das Auto vom Rost zerfressen wird, wird eher unser Staat Steueraufschläge machen das man sich dann so ein altes Auto eh nicht mehr leisten kann. Für Euro 4 gibt es dann eh keine Fahrerlaubnis mehr 8) :D ;) :P
 
DerChristian

DerChristian

Dabei seit
14.09.2005
Beiträge
272
Kauft und sieht halt jeder ein Fzg. unter anderen Gesichtspunkten... 8)
 
M

micmax

Threadstarter
Dabei seit
16.04.2007
Beiträge
7
Hallo, da ihr so viele Info's gegeben habt, möchte euch meine Probefahrt nicht vorenthalten.

Vorweg: Irgendwie vergleiche ich ja immer mit unserem Ulysse.

Das "Schiff-Feeling" ist natürlich weg, hier muß deutlich mehr gearbeitet werden beim Fahren; das war aber eh klar u. ist ok so.

Platzangebot fand ich positiv. Ich kenn die Maße nun nicht auswendig, aber Breite kam mir gleich vor wie beim Uly, Doblo ist kürzer, das ist aber angenehmer; mir ist der Uly schon mal zu lang geworden. Ausfahrt Parkgarage, Betonpfeiler, ganze Seite im Arxxx.

Sitze ausbauen weiß ich nicht, nicht ausprobiert; ich muß auf jeden Fall den linken hinteren Sitz draußen haben (nicht Rückbank wir brauchen nur 5-Sitzer), da ich meine Räder öfters stehend transportieren will. Uly no Problem.

1,9 DPF 120 PS. Speed war okay. Kurz Autobahn mit 150, 160; reicht völlig aus, da ist noch Luft nach oben. Abzug war ich def. etwas enttäuscht, vielleicht geht der nach dem Einfahren auch besser, war ein Neuwagen.

Rechts oben a. d. Beifahrertür war ein leises Knarzen die ganze Zeit. Neuwagentypisch?

Es waren die 185er Reifen drauf. Beim Kurvenfahren wären breitere Pneus auf jeden Fall besser; ich werde da noch mal gezielt nachfragen. 215/45 sollen ja gehen; wie ist das mit dem Tüv?

Vorläufiges Fazit: Doblo wär voll okay für uns; Uly kostet ausstattungbereinigt immer 10.000 € mehr. Das ist es uns für ein wenig Fahrkomfort def. nicht wert.

Ah ja, sind Seitenairbags empfehlenswert?
 
KPW

KPW

Dabei seit
11.06.2006
Beiträge
277
Hi micmax!
Ne Probefahrt zu machen ist immer ein Vorteil. Noch besser wäre, einen direkten Vergleich zum 1,3er zu haben. Fakt ist, das du deine gefahrene Geschwindigkeit (150-160) zwar mit dem 1,3 er auch erreichst, aber dann nach oben hin kaum noch Reserven hast. Wohl der Hauptpunkt für den 1,9er! Eingefahrene Motoren laufen in der Regel immer noch ein wenig besser als neue. Das Knarzen an der Beifahrertür ist nicht Neuwagentypisch. Meiner hat das nicht gemacht. Da ist vielleicht eine Verkleidung etwas locker. Kann auch von der Ablage oben im Fond kommen. Eigentlich gibt es bei meinem Doblo, außer einem leichten Poltern aus der Heckgegend bei schlechten Straßen (dürfte an der Pferdekutschenfederung liegen) und einigen Windgeräuschen ab 100 km/h, nix zu Hören, was an schlechte Verarbeitungsqualität errinnern würde.
Größere (breitere) Reifen habe ich noch nicht vermisst. Aber das fällt unter Tuning und ist jedem sein eigenes Hobby!
Seitenairbags waren für mich Pflicht !!! Ist wie eine Zusatzlebensversicherung! Die mußte ich aber auch mit Aufpreis dazu ordern. Du solltest dabei auch an den Wiederverkauf denken.
Für den Transport von deinen Fahrrädern stehend im Kofferraum solltest du die zur Verfügung stehende Länge (mit ausgebautem linken Einzelsitz) nochmals genau nachmessen. Das wird nämlich echt knapp und eng für zwei Räder, besonders wenn du die Vorderräder dranlassen willst. Die gehen dann nur schräg rein und nehmen viel Platz im Kofferraum weg.
Der Ausbau des Einzelsitzes geht relativ einfach. (nur zwei große Inbusschrauben lösen)
Wie die Gewinde am Fahrzeugboden aber aussehen, sollte man das vorsichtig und wohl nicht zu häufig machen. Die ganze Konstruktion ist sicher nicht für einen häufigen Aus- und Einbau vorgesehen. Aber gehen tut es wenigstens.
Viel Erfolg bei deiner Entscheidungsfindung!
Doblo, immer eine gute Wahl! :]
 
Q

Quark80

Dabei seit
24.02.2008
Beiträge
4
Erstmal Hallo alle!

Wir fahren gerade noch einen Ford Mondeo, da wir aber Camper sind und Wert auf viel Platz legen bestellen wir die Tage auch einen Dobló. Ich hab noch das Problem mit dem Motor, den 1,9 DPF mit 120PS haben wir schon probiert. Nach rauf und runterrechnen von Steuerersparnis, Versicherung, Dieselverbrauch und Neupreisunterschied sind wir nicht Sicher ob der 1,3er die bessere Wahl wäre????
Ist der Verbrauchsunterschied stärker als im Prospekt?
Freue mich über Antworten!!!

Gruß aus dem sonnigen Schwabenländle!!!!
 
S

shar

Dabei seit
13.05.2006
Beiträge
3.570
Ort
Bayern
HYhy!

Wenn ihr viel Campt dann ist der Wagen ja immer sehr beladen und in dem Fall ist ein größerer stärkerer Motor meiner Meinung nach die bessere Wahl - nicht jetzt wegen der Fahrleistung sonder auch, da der stärkere Motor bei beladenen Wagen wohl weniger brauchen wird.


Grüßle ~Shar~
 
Q

Quark80

Dabei seit
24.02.2008
Beiträge
4
Danke Shar,

daran hab ich noch garnicht gedacht, dann hatte mein Bauch doch Recht, das der 1,9er die bessere Wahl ist. Dann ab zum Fiathändler!!!
Werden einen weißen Dobló Family 120 DPF mit ziegelroten Sitzen, Klima, Dachrealing, PDC´s und elektr. Aussenspiegel bestellen, und unseren Ford in die ewigen Jagtgründe schicken :D:D:D

Vielen Dank nochmals, war das letzte i Pünktchen zur Motorwahl!

Gruß Quark80
 
B

belmondo2004

Dabei seit
11.05.2006
Beiträge
233
Ich denke, dass auch der 1.3 ausreicht. Natürlich steigt bei voller Beladung der Verbrauch, der steigt aber auch beim stärkeren Motor. Ausserdem wurde bereits berichtet, dass der 1.9 von Haus aus, einen höheren Verbrauch hat, als der 1.3. Auch der 1.3 lässt sich bei voller Beladung noch sehr gut bewegen, wenn man nicht gerade Rennen gewinnen will.
Ich denke, es gibt gute Gründe für beide Varianten, wirklich was falsch machen kann man mit beiden nicht.
 
KPW

KPW

Dabei seit
11.06.2006
Beiträge
277
1,3er oder 1,9er? - die Gretchenfrage

Also ich hab mich damals ohne zu zögern für den 1,3er entschieden. Ich konnte beide probefahren und konnte ehrlich gesagt keinen Unterschied feststellen. Im Gegenteil, ich hatte das Gefühl, dass der 1,3er sogar noch etwas agiler reagierte beim Gasgeben und bei beim Handling in der Stadt und auf Landstraße bis 100km/h. Auf der Autobahn kann mein 1,3er auch schon mal mit 160 überholen. Für die Meisten bin ich also kein Hindernis auf der Autobahn. Allerdings ziehe ich eine Reisegeschwindigkeit zwischen 120 und 130 auf der BAB vor. Alles was darüberliegt, erzeugt nen Strudel im Tank. Ich fahre meinen Dobi seit 1 1/2 Jahren im Schnitt mit recht hohen 6,8 Liter/100km. (siehe Spritmonitor.de) (meistens im südthüringer Gebiet zwischen Rhön und Thüringer Wald, das heißt in sehr hügeligem Gelände mit BAB 71) Auch voll beladen ist der (fast 1,5 Tonnen schwere) 1,3er erstaunlich flott unterwegs. Klar muss man sich Überholvorgänge am Berg vorher ordentlich überlegen. Mein "Family" hat sich auch schon mit 6 Erwachsenen bestens bewährt. Fazit: völlig ausreichend. Es ist schon erstaunlich, was moderne Technik aus einer 85 PS (in Worten: fünfundachtzig !) Maschine rausholen kann. Leider muss ich aber auch einen Nachteil der kleinen Maschine erwähnen, die manchmal nervt. Besonders wenn der Motor kalt ist und ich am Berg anfahren will, muss ich kräftig Gas geben und die Kupplung ordentlich schleifen lassen, damit er überhaupt aus dem Knick kommt. (Beim warmgefahrenen Motor ist mir das Problem so extrem noch nicht aufgefallen. Warum, weiß ich auch nicht. Das müßten die Experten hier mal erläutern, woran sowas liegen kann.) Da fehlt im unteren Drehzahlbereich einfach der Bums. Wenn ich dran denke, dass ich in so einer Situation auch noch einen Wohnanhänger hinten dran hätte, dann ging wahrscheinlich garnix mehr. Wenn das beim 1,9er anders ist im unteren Drehzahlbereich, dann würde ich den großen Diesel als Lastenträger vorziehen. Auch weil er bei der Endgeschwindigkeit doch noch einige Reserven mehr hat als der 1,3er. (Was sagen die 1,9er Dieseltreiber ? Gibt es bei eurem Motor auch so ein Problem mit der Anfahrschwäche?)
Ich habe jedenfalls trotz diesem ärgerlich Problem nie bereut, mich für den 1,3er Diesel entschieden zu haben. (Denn an die Schwäche beim Anfahren kann man sich gewöhnen.)
Wenn die Doblos nun noch einen 6.Gang hätten, dann wäre ich wunschlos glücklich.
8)
 
Thema:

1.3 oder 1.9 DPF? Reichen 1,3 l Hubraum?

Sucheingaben

1 3 l anfahrschwäche

,

doblo sitze ausbauen

,

reichen 1 3 liter hubraum

1.3 oder 1.9 DPF? Reichen 1,3 l Hubraum? - Ähnliche Themen

  • Verkaufe meinen Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi 4WD GLS DPF Xenon Garantie ATM

    Verkaufe meinen Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi 4WD GLS DPF Xenon Garantie ATM: Mein neuer Santa ist da. Verkaufe meinen alten CM mit Xenon, LED, Navi etc. Siehe auch unter: http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=bsv4kv2vwsus
  • Problem mit DPF astra H GTC 1.9 cdti

    Problem mit DPF astra H GTC 1.9 cdti: hey, ein Kollege fährt en Astra gtc 1.9cdti mit 150ps bj 2005 wir waren mit dem wagen bei eds und haben den chippen lassen...nur am tech2 stellte...
  • DPF nachweisen bei A4 2.0TDI Avant

    DPF nachweisen bei A4 2.0TDI Avant: Hallo zusammen. Habe mir vor etwas über einem Monat einen Audi A4 Avant 2.0 TDI Bj.:2005 mit DPF gekauft. Steuern laut online Rechner308€. Das...
  • Biete: Doblo Family ( 7 Sitzer) 1.9JTD 120PS DPF (NEU)

    Biete: Doblo Family ( 7 Sitzer) 1.9JTD 120PS DPF (NEU): siehe eBay: 180407530878 http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=180407530878
  • BMW 320d E91 Wechselintervall DPF Dieselpartikelfilter

    BMW 320d E91 Wechselintervall DPF Dieselpartikelfilter: Hallo, kaufe mir nächsten Samstag nen gebrauchten 320d touring (Baujahr 2006) - der BMW-Händler sagte mir, dass intern bei BMW die DPF erst bei...
  • Ähnliche Themen

    Top