Wohnwagen oder Wohnmobil im Ausland ohne TÜV - Was tun wenn im Ausland der TÜV abläuft?

08.03.2019 14:59 Uhr | Zeiram

Die einen fahren damit nur kurz in Urlaub, andere lassen Wohnmobil oder sogar Wohnwagen auch durchaus auf einem Campingplatz im Ausland stehen. Was aber, wenn nach langer Standzeit der TÜV im Ausland ausgelaufen ist? Was man machen kann wenn der TÜV von Wohnmobil oder Wohnwagen im Ausland ausläuft zeigt dieser kurze Ratgeber.

Solange Wohnmobil oder Wohnwagen eben auf dem Platz stehen auf dem man damit wohnt ist es erst einmal völlig egal ob er TÜV hat oder nicht. Eine gültige TÜV Plakette braucht man nur, wenn man Wohnwagen oder -mobil auf deutschen Straßen fährt oder zieht. Fährt man damit im Ausland gibt es deswegen eigentlich auch keine Strafe, denn der TÜV ist dort so gesehen nicht gültig. Strafen für Schäden oder Mängel kann man natürlich trotzdem bekommen.

Will man mit gültigem TÜV zurück vom Ausland nach Deutschland sollte man die Fristen beachten:

TÜV-Fristen für Wohnmobile

  • bis 3,5t: bis zur ersten HU 36 Monate, danach alle 24 Monate
  • über 3,5t bis 7,5t: Alle 24 Monate, egal ob erste oder folgende HU, ab dem 6. Jahr alle 12 Monate
  • über 7,5t: Alle 12 Monate, egal ob erste oder folgende Hauptuntersuchung

TÜV-Fristen für Wohnwagen

  • Gesamtgewicht zu 750 kg: bis zur ersten HU 36 Monate, danach alle 24 Monate
  • Gesamtgewicht von 750 kg bis 3500 kg: Alle 24 Monate, egal ob erste oder folgende HU
  • Gesamtgewicht über 3500 kg: Alle 12 Monate, egal ob erste oder folgende Hauptuntersuchung

Ist der TÜV doch abgelaufen hat man eine Frist von 2 Monate nach Ablauf der HU in der man in der Regel im Falle einer Kontrolle kein Bußgeld erhält, aber ein Verwarngeld. Überschreitet man die Frist wird eine erweiterte Hauptuntersuchung durchgeführt die teurer ausfällt. Dazu muss man mit folgenden Bußgeldern rechnen:

  • Zwei Monate bis vier Monate: 15 Euro Bußgeld
  • Fünf Monate bis acht Monate: 25 Euro Bußgeld
  • Über acht Monate: 60 Euro Bußgeld und ein Punkt in Flensburg

Sofern möglich sollte man bei abgelaufenem TÜV schon vom Ausland aus das Ganze klären und einen Termin in Deutschland machen, denn so zeigt man guten Willen und hat bei eventuellen Kontrollen bessere Chance mit einem Verwarngeld statt eines Bußgelds davon zu kommen. Man kann zwar zur Kontrolle auch die ausländischen Gegenstücke des TÜV aufsuchen, gültig wären diese in Deutschland aber nicht.

Quelle: Camperstyle

Meinung des Autors

Ihr steht längere Zeit mit Wohnmobil oder Wohnwagen im Ausland? Damit es für den Heimweg irgendwann keine Probleme gibt muss man nur ein paar Kleinigkeiten beachten.
Top