Wie heißen Benzin oder Diesel im Ausland und welche Kennzeichen gibt es in Europa?

30.04.2019 14:01 Uhr | Zeiram

In der Urlaubszeit fahren viele auch mit dem eigenen Wagen ins näher liegende Ausland und dann kann es vielleicht nicht schaden wenn man weiß wie der benötigte Kraftstoff dort heißt. In diesem kleinen Ratgeber listen wir auf wie Benzin und Diesel im europäischen Ausland genannt werden, an welchen Zeichen man den Kraftstoff erkennt und auch was man für AdBlue beachten sollte.

Alles zum Thema AdBlue auf Amazon

Mit der EU-Direktive 2014/94/EU gibt es Zeichen mit denen die Kraftstoffe europaweit einheitlich gekennzeichnet werden sollen, aber die Umsetzung ist aktuell noch nicht komplett abgeschlossen und so kann es durchaus vorkommen, dass die Kennzeichnung fehlt.  Dabei gilt quadratische Zeichen stehen für Dieselkraftstoffe, runde Zeichen für Benzin und Rauten für gasförmige Kraftstoffe.

Sollten die Zeichen aber noch fehlen kann es nicht schaden, wenn man für die einzelnen Länder die Bezeichnungen laut ADAC kennt:

Wer AdBlue tanken muss sollte entweder vor der Abfahrt sicher stellen, dass genug AdBlue vorhanden ist oder über die Webseite FindAdBlue.com prüfen ob es am Ziel eine Möglichkeit zum Nachfüllen gibt. Zur Not sollte vielleicht ein Vorrat im Reisegepäck sein.

Bildquelle: Tans.info

Meinung des Autors

So erkennt man im europäischen Ausland Benzin und Diesel an Kennzeichnung oder Namen und weiß auch ob man bei Bedarf AdBlue nachfüllen kann.

Ähnliche Artikel

Top