Warnung vor Chicco Babyschale Oasys i-Size durch ADAC Crash-Test - Das sollte man beachten!

05.04.2019 15:56 Uhr | Zeiram

Der ADAC testet viele Produkte die in allen Bereichen des Autos zum Einsatz kommen können, und dazu gehören auch Kindersitze und Babyschalen. Das Ergebnis der aktuellen Tests steht zwar noch aus, aber vorab wird vor einem bestimmten Produkt gewarnt. Warum die Chicco Babyschale Oasys i-Size gefährlich ist und was man machen kann wenn man betroffen ist klärt dieser kurze Ratgeber.

Alles zum Thema Babyschalen auf Amazon

Die Ergebnisse zum Test aktueller Babyschalen und Kindersitze wird der ADAC laut eigener Aussage erst im Mai 2019 veröffentlichen, aber man hielt es für sehr wichtig vorab vor dem im Titel genannten Produkt zu warnen. Laut der Crash-Tests bricht bei der Chicco Babyschale Oasys i-Size sehr leicht das Gurtschloss und der Dummy wurde bei einem Frontalcrash mit voller Wucht aus der Babyschale geschleudert. Schuld daran sei ein Plastikteil an dem das Gurtschloss befestigt ist, und dieses würde einem Crash einfach nicht stand halten.

Chicco selber hat den Test als Ansporn genommen das Modell zu überarbeiten und liefert nur noch ein neues Modell aus, bei dem vermutlich dieses Plastikteil ersetzt wurde. Wer schon eine Oasys i-Size Babyschale für Kinder von 40cm bis 78cm Körpergröße hat kann sich an den Chicco Support wenden und dort nach dem entsprechenden Teil zum Austausch fragen.

Bei einem Neukauf der entsprechenden Babyschale sollte man darauf achten, dass Chicco selbst zwar nur die überarbeitete Version ausliefert, Händler können aber durchaus noch die als gefährlich getestete Variante im Lager und im Verkauf haben.

Bildquelle: Flickr (Mit Freigabe für kommerzielle Nutzung)

Meinung des Autors

Käufer der Chicco Babyschale Oasys i-Size sollten die Hinweise dringend beachten.

Ähnliche Artikel

Top