VW will alle MQB-Modelle mit Gasantrieb anbieten

18.12.2012 13:20 Uhr | geronimo

Der Autohersteller VW hat angekündigt, dass es zukünftig alle Fahrzeuge, die auf dem modularen Querbaukasten (MQB) basieren, ab Werk auch mit Erdgas-Antrieb geben wird. Als Basis dient die Technik die jetzt im neuen Eco Up zum Einsatz kommt

Gegenüber auto, motor und sport sagte VW-Entwicklungsvorstand Ulrich Hackenberg: „Wir übernehmen mit dem MQB und der New Small Family, auf der der Eco Up basiert, das Thema Erdgas aus dem Sonderfahrzeugbau in die echte Serienentwicklung“ und „Nach dem Up kommt im nächsten Jahr der Golf, und dann stehen grundsätzlich alle MQB-Fahrzeuge zur Verfügung. Das heißt Passat, Golf Variant, Touran et cetera.“.

Nach wie vor ist ein Erdgas-Antrieb aber nur für Vielfahrer eine günstige Alternative, denn der Aufpreis ist nach wie vor hoch. Beim Eco Up beträgt er beispielsweise 2.375 Euro gegenüber dem vergleichbaren Benzinmotor. Jedoch rechnet Hackenberg bei größeren Stückzahlen mit einer Preissenkung: „Über den MQB bekommen wir große Stückzahl-Synergien. Der modulare Aufbau sorgt dafür, dass beispielsweise die Antriebskomponenten oder die Erdgasflaschen immer gleich aussehen, egal ob sie in einem Passat oder einem Golf mit Eco-Fuel-Antrieb eingesetzt werden. Daher gehe ich davon aus, dass darüber die Kosten dramatisch sinken. Eine Verdopplung des Volumens bringt bis zu zehn Prozent Kostenreduktion.“.


Quelle: ams
Bildquelle: VW
Top