VW T-Roc R mit 310 PS vor der Premiere - auch als Cabrio?

15.05.2018 13:37 Uhr | geronimo

Das SUV T-Roc ist der neue Star im Portfolio von VW, da es sich noch besser verkauft, als der große Bruder Tiguan. Zudem bietet das relativ kompakte Fahrzeug mehr Möglichkeiten, was die dynamische Auslegung angeht. Daher ist es auch nicht ganz so überraschend, dass es demnächst eine R-Version mit satter Leistung geben wird. Wobei Optimisten bereits von einem ganz besonderen Ableger träumen

Volkswagen plant ein neues Spitzenmodell seines Erfolgs-SUV, nämlich den T-Roc R. Dieser wird den bekannten 2,0-Liter-Benzindirekteinspritzer bekommen, der in diesem Fall etwas über 300 PS leisten wird und um die 400 Nm Drehmoment bietet. Das ist etwas mehr als beim geplanten Cupra Ateca von Seat, über den schon länger spekuliert wird und der ebenfalls noch in diesem Jahr vorgestellt werden soll. Als gesetzt gilt natürlich der Allradantrieb 4Motion, und auch einige technische Spielereien wie die Quersperre an der Vorderachse und eine verstärkte Bremsanlage dürften an Bord sein.

Auf den ersten Blick unterscheiden sich die seriennahen Versuchsfahrzeuge, die bereits mehr oder weniger ungetarnt unterwegs sind, kaum von den etwas zivileren Brüdern. Bei näherem Hinsehen fällt aber auf, dass der softe Geländewagen dank Sportfahrwerk tiefer auf der Straße liegt, während im gleichzeitig größere Leichtmetallräder verpasst worden sind. Am Heck fallen zudem die beiden doppelten Endrohre auf, die in ähnlicher Form auch beim „Organspender“ Golf R zu finden sind. Zudem wird das inzwischen wieder beliebte Chrom deutlich großzügiger eingesetzt.

Letzteres lässt Fans der Marke und des Wagens darauf hoffen, dass später auch eine offene Version des T-Roc R folgen wird. Für die normale Version des SUV wurde dieses Anfang dieses Jahres bestätigt, wobei auch gleich das oben zu sehende Vorschaubild veröffentlicht wurde. Und auf diesem ist unterhalb des Stoßfängers eine ähnliche Chromspange erkennbar, wie sie am Heck des Versuchsträgers zu finden ist. Das muss natürlich bei einer solchen Grafik nicht unbedingt etwas bedeuten, könnte aber durchaus auf ein Cabriolet mit mehr als 300 PS hindeuten. Für manchen potenziellen Kunden wäre das sicher ein Traum.

(Mit Material und Bildern von: Auto Express)

Meinung des Autors

Umweltschutz hin, Elektromobilität her - bei VW stehen leistungsstarke Benziner weiter hoch im Kurs, denn die Kunden im In- und Ausland verlangen schlicht danach. Daher ist es auch keine wirkliche Überraschung, dass man bei VW einen T-Roc mit satter Leistung plant. Spannender ist da schon ein kleines Detail, dass ein versteckter Hinweis auf eine weitere Version des Sport-SUV sein könnte.

Ähnliche Artikel

Top