VW Golf GTD ab Juni bei den Händlern - Premiere in Genf

21.02.2013 15:25 Uhr | geronimo

Der erste sportliche Golf mit Turbodiesel erblickte als GTD im Jahr 1982 das Licht der Welt, damals genügten noch sanfte 51 kW/70 PS den Ansprüchen. Damit könnte man heute nicht mal mehr einen Hund hinter dem Ofen hervorlocken, weshalb die aktuelle Auflage auch mehr als zweieinhalb mal so viel Leistung verpasst bekommt

Das jetzt präsentierte Modell ist nicht weniger als der der stärkste GTD aller Zeiten. Die neue Motorgeneration sorgt für eine Leistung 135 kW/184 PS sowie ein Drehmoment von 380 Nm. Damit beschleunigt der neue GTD in nur 7,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 230 Stundenkilometer. Dennoch soll er sich in Verbindung mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe mit lediglich 4,2 Litern auf 100 Kilometern begnügen. Mit dem optionalen 6-Gang-DSG ergibt sich ein Verbrauch von 4,7 Liter/100km. Sowohl bei der Leistung al auch beim Verbrauch werden also Werte erzielt, von denen man bei der Premiere des ersten GTD vor mahr als 30 Jahren nicht einmal zu träumen wagte.

Äußerlich ist der sportliche Turbodiesel an abgedunkelten LED-Rückleuchten inklusive LED-Kennzeichenbeleuchtung, einem verchromten Abgas-Doppelendrohr, Seitenschwellern, einem Diffusor sowie dem Dachkantenspoiler erkennbar. Zusätzlich erhält der GTI-Bruder 17-Zoll-GTD-Felgen mit Reifen der Dimension 225/45er und ein Sportfahrwerk. Im Gegensatz zu seinen normalen Verwandten stehen für den GTD lediglich die Uni-Lacke „Tornado Rot“, „Schwarz“ oder „Pure White“ zur Auswahl, auf Metallic- oder gar Perleffekt-Lackierungen muss der Kunde verzichten.

Auch Innenraum weisen diverse Details darauf hin, in welchem Auto man sitzt. Neben Top-Sportsitzen im Karomuster „Clark“, einem schwarzen Dachhimmel, einem Sportlenkrad, Pedalerie und Fußablage in Edelstahl gehören dazu auch der GTD-Schaltknauf, GTD-Dekorleisten und das GTD-Kombiinstrument. Zur Serienausstattung gehören die Progessiv-Lenkung, eine weiße Ambientebeleuchtung, die Klimaautomatik „Climatronic“, ParkPilot vorn und hinten, das Winterpaket sowie das Radiosystem „Composition Touch“.

Der neue Golf GTD ist in Deutschland zum Einstiegspreis von 29.350 Euro erhältlich, was insofern erstaunlich ist, denn der Aufpreis zu einem Golf Highline TDI mit 110kW/150 PS beträgt ausstattungsbereinigt weniger als 2.000 Euro. Für einen Aufpreis von deutlich weniger als 10 Prozent erhält der Kunde also 20 Prozent mehr Leistung – das dürfte manchen Käufer ins Grübeln bringen. Der GTD ist ab dem 5. März bestellbar und kommt im Juni 2013 zu den Händlern.


Mit Material von: VW
Top