Umweltprämie für Diesel PKW - Was muss man bei der Umtauschprämie beachten?

30.10.2018 11:06 Uhr | Zeiram

Damit man drohende Fahrverbote vermeiden kann gibt es einige Maßnahmen wie Software Updates, Nachrüstung der Hardware oder auch Prämien für Neuwagen. Hier nutzen diverse Hersteller diverse Namen, aber die Vorgaben bleiben. Was man beachten muss und wo besonders gefördert wird haben wir in diesem Ratgeber zusammengefasst.

Aktuell sind insgesamt zwar 65 Städte betroffen und überschreiten den offiziellen Richtwert von 40 Mikrogramm NOx /km, aber nur in 14 Städten kann man tatsächlich die Prämien auch nutzen, da dort 50 Mikrogramm NOx pro Kilometer oder mehr gemessen wurden. Bei den anderen Städten hofft man im Moment, dass sich die Belastung durch andere Maßnahmen, die den privaten Autofahrer nicht betreffen, reduzieren wird. Diese 14 Städte sind im Moment direkt betroffen:

  • Backnang
  • Bochum
  • Düren
  • Darmstadt
  • Düsseldorf
  • Hamburg
  • Heilbronn
  • Kiel
  • Köln
  • Limburg a.d. Lahn
  • Ludwigsburg
  • Reutlingen
  • Stuttgart
  • München

Außerdem gilt es auch für angrenzende Landkreise und Personen die regelmäßig in diese Städte fahren müssen, wie z.B. Berufspendler, Selbstständige die ihren Wohnort außerhalb aber den Firmensitz in einer der Städte haben oder Personen die regelmäßig Ärzte oder Krankenhäuser in diesen Regionen besuchen müssen. Müssen auch andere Kommunen Einschränkungen im Fahrbetrieb machen sind die Maßnahmen auch dort gültig.

Folgende Hersteller bieten laut ADAC bereits eine Umtauschprämie für Diesel PKW an:

  • Audi
  • BMW / Mini
  • FCA (Fiat, Alfa, Jeep)
  • Ford
  • Hyundai
  • Kia
  • Mazda
  • Mercedes / Smart
  • Nissan
  • Opel
  • Toyota
  • Renault
  • Seat
  • Skoda
  • VW

Um die Umtauschprämie für sein Dieselfahrzeug zu nutzen und einen neuen Diesel mit Euro 6 Norm zu bekommen muss man neben dem Wohnort auch so manche andere Vorgaben erfüllen, die aber leider von Hersteller zu Hersteller durchaus unterschiedlich sein können. Wer wirklich Interesse an einem Austausch hat sollte daher direkt mit dem Händler seines Vertrauens sprechen, da auch die Webseiten vieler Anbieter noch nicht viele Informationen bieten.

Bildquelle: Pixabay

Meinung des Autors

In diesem Städten und bei diesem Herstellern kann sich bei Bedarf nach der Umtauschprämie für seinen alten Diesel PKW erkundigen.
Top