Toyota Supra - Erlkönig auf ersten Bildern festgehalten

21.09.2016 14:34 Uhr | maniacu22

Toyotas neue Supra, welche bisher nur als Design-Concept-Car auf Bildern zu sehen gewesen ist, wurde kürzlich als vollständig getarnter Erlkönig in freier Wildbahn vor die Linse bekommennn

Während BMWs kommender Z5 bereits als Erlkönig eingefangen werden konnte, hat sich die Welt gefragt, ob die neue Supra aus dem Hause Toyota – welche sich aufgrund eines Entwicklungsabkommens zwischen Toyota und BMW mit dem Z5 die gleiche Basis teilen – so aussehen wird, wie es die bisherigen veröffentlichten Concept-Car-Bilder angedeutet haben.

[SLIDER][/SLIDER]

Durch das zwischen BMW und Toyota unterzeichnete Entwicklungsabkommens erhalten beide Fahrzeugmodelle die selbe sportliche Bodenplattform, in welcher ein klassischer Heckantrieb untergebracht werden kann. Zusätzlich profitieren beide Hersteller von dem Abkommen, da BMW einen kostengünstigen Nachfolger des bereits eingestellten Z4 entwickeln können und Toyota einen Sportwagen fertigen können, welcher oberhalb des in Zusammenarbeit mit Subaru konstruierten Celica-Nachfolgers GT86 rangiert.

der kleine Bruder der kommenden Supra ist jetzt schon als GT86 erhältlich

Doch anders als beim GT86, welcher eben nicht den Namen Celica beerbt hat, soll für den mit BMW entwickelten Sportwagen der historische Name „Supra“ wiederbelebt werden, deren Vermarktung durch einen kürzlich eingereichten Patentantrag als gesichert galt.

so hat noch die Concept-Studie namens FT-1 ausgesehen,
von welcher im Erlkönig kaum noch etwas zu sehen ist
nn
neben der gleichen Bodenplattform hat der kommende BMW Z5
recht wenig mit der kommenden Supra gemein

Ein weiterer Unterschied zum GT86, welcher nahezu baugleich mit dem Subaru BRZ sowie Scion FR-S ausfällt, soll der Supra dem Z5 nicht ähnlich sehen und nur mit einem anderen Logo bestückt werden. Um die BMW-Fans nicht zu verprellen, haben sich die beiden Hersteller auf deutliche Unterschiede in sicht- als auch fühlbaren Bereichen geeinigt. Im Vergleich zum BMW Z5, welcher einen klassischen Roadster mit Stoffmütze darstellt, zeigen die Erlkönig-Bilder, dass die Supra als Coupé erscheinen wird. Auch bei den Motoren greifen beide Hersteller zu eigenen Lösungen, was bei BMW möglicherweise einen Reihensechszylinder, und bei Toyota einen Hybrid-Antriebsstrang ergeben könnte. Doch das sind derzeit alles noch Vermutungen, die wohl spätestens Anfang 2018 geklärt werden können, wenn Toyota die Vorstellung der neuen Supra geplant hat.

Die Supra-Historie

1978 kam die erste Toyota Supra noch als starke Luxusversion der Celica
von 1981 bis 1985 kam die „Supra“ optisch noch eigenständig,
aber unter dem offiziellen Namen „Celica Supra“
erst mit den Baujahren 1986 bis 1992
bekam dann auch der Name „Supra“ seine Eigenständigkeit

zwischen 1993 und 2002 wurde dann die letzte Supra-Generation gefertigt, welche von Werk aus bis 330 PS (Twin-Turbo) leistete. Durch ihre „Tuningfreudigkeit“ haben Fahrer durch größere Turbolader und anderen Modifikationen weit über 1.000 PS herauskitzeln können,

Mit Bild und Material von auto-news

Meinung des Autors

Die neue Toyota Supra (die, weil weiblich), sieht auf den Erlkönig-Bildern deutlich kompakter als auf den bisherigen Concept-Bildern aus. Vieles ist im Vergleich zum FT-1-Concept-Car verändert worden, beginnend mit den filigranen Außenspiegeln, der langen Motorhaube sowie dem markanten Heck. Neue Fahrzeugmodelle weisen sehr wenig von den Design-Studien auf, was trotz der "usability" eigentlich schade ist, oder was sagt ihr?

Ähnliche Artikel

Top