Toyota meldet Rekordzahlen und ist wieder absatzstärkster Autohersteller

28.01.2013 12:16 Uhr | geronimo

Nach herben Rückschlägen beim Verkauf durch die Auswirkungen der Erdbebenkatastrophe vom März 2011 ist Toyota wieder an die Weltspitze zurückgekehrt. Die heute veröffentlichten Zahlen weisen für das vergangene Jahr die höchsten Verkaufszahlen der Firmengeschichte aus

Im vergangenen Jahr legte Toyota bei den Fahrzeugverkäufen um 22,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu und konnte insgesamt 9,75 Millionen Fahrzeuge seiner Marken Toyota, Lexus, Daihatsu und Hino absetzen. Damit wurden die vor kurzem prognostizierten Zahlen von 9,7 Millionen Fahrzeugen sogar leicht überboten. Mit diesen Zahlen ist Toyota wieder ganz klar der absatzstärkste Autohersteller der Welt, nachdem 2011 General Motors (GM) an den Japanern vorbeigezogen war. Auf Platz 3 der Rangliste findet sich der deutsche Volkswagen-Konzern, der im abgelaufenen Jahr 9,07 Millionen Fahrzeuge verkaufen konnte.

Positiv wirkte sich für Toyota vor allem der gestiegen Absatz in den USA aus. Dort konnte der Hersteller mehr als zwei Millionen Fahrzeuge absetzen und seinen Marktanteil von 12,9 auf 14,4 Prozent ausbauen. Zugute kommt den Japanern, dass die Schwäche des Yen für günstige Preise sorgt, die auch die Konkurrenz aus Südkorea auf Abstand halten. Auch in Japan konnte die Marke kräftig zulegen, hier verkaufte das Unternehmen 2,4 Millionen Autos. Auch in Europa konnte Toyota – trotz der aktuellen Finanzkrise – noch leicht zulegen.

Einen Rückschlag musste die Firma allerdings in China hinnehmen. Dort hatte ein Streit zwischen Japan und China um eine Inselgruppe im ostchinesischen Meer zu einem Boykott japanischer Produkte geführt. Deshalb musste Toyota dort den ersten Absatzrückgang seit 2002 vermelden. Ohne diesen Boykott hätte Toyota eventuel sogar die Schallmauer von 10 Millionen verkauften Fahrzeugen durchbrechen können.


Mit Material von: kfz-betrieb online
Top