Toyota GT86 - neue H&R Sportfedern sowie Trak+ Spurverbreiterungen sollen Straßenlage verbessern

01.11.2016 15:54 Uhr | maniacu22

Auch wenn man dem Toyota GT86 eigentlich eine etwas bescheidene Motorleistung nachsagt, gehört das Fahrwerk freilich nicht zu den zu bemängelnden Faktoren des knackigen Japan-Sportlers. Der für seine Fahrwerksverbesserungen bekannte Hersteller H&R hat sich dennoch nicht davon abbringen lassen, auch für den GT86 neue Sportfedersätze oder auch passende Spurverbreiterungen anzubieten

Wer sich einen Toyota GT86 durch einen Reimport besonders günstig ergattern kann, erhält für wenig Geld sehr viel Sportwagen, welche in dieser Preisklasse als ungeschlagen angesehen werden kann. Dennoch wird dem GT86 mit seinem aus einem 2-Liter-Boxer-Motor kommenden 200 Pferdestärken eine etwas bescheidene Motorleistung nachgesagt, welche den 2+2-Sitzer aber immerhin auf eine Endgeschwindigkeit von über 226 Stundenkilometern bringt. Beim GT86 handelt es sich dennoch um einen reinrassigen Sportwagen, was alleine das von Haus aus gute Fahrwerk bezeugen kann.

Während es für den GT86 aber schon diverse Tuning-Kits für den Motor von den unterschiedlichsten Herstellern – wie zum Beispiel Cosworth gibt, waren Fahrwerksverbesserungen, zumindest für Fahrer, denen das Standard-Fahrwerk nicht ausreicht, immer noch Mangelware.

So haben sich die H&R-Ingenieure als Herausforderung gesetzt, den eigentlich bereits mit guten Fahrwerkseigenschaften ausgestatteten GT86 noch besser zu machen. So gibt es neue Sportfedern, die mit Serien- oder auch Nachrüstdämpfern kombinierbar sind und dem GT86 wie auf den Leib geschnitten scheinen.
Dadurch wird das Fahrzeug vorn wie hinten um jeweils 25 Millimeter näher gen Fahrbahn gebracht, was dem GT86 eine dynamischere Straßenlage bringen soll, da nicht nur das Einlenkverhalten präziser, sondern auch die Wankneigung bei Lastwechseln deutlich minimiert wird.
Durch diese Maßnahme soll es dem GT86-Fahrer noch mehr Freude bereiten, das Fahrzeug durch kurvige Landstraßen zu scheuchen.

Um die Serien- oder auch Nachrüsträder passgenauer an die Radhauskanten anpassen zu können, bietet H&R auch noch eine „Trak+“-Spurverbreiterung an, welche die Spur um 40 bis 60 Millimeter pro Achse erweitern kann.

Beide Nachrüstungen sind ab sofort im Handel verfügbar, wobei für den Sportfedernsatz eine unverbindliche Preisempfehlung von 280 Euro und für die Spurverbreiterung 127 Euro pro Achse veranschlagt werden.

via auto-news

Meinung des Autors

Wer einen günstigen und guten Sportwagen sucht, ist beim Toyota GT86 und dessen Geschwistermodellen Subaru BRZ und Scion FR-S wirklich gut aufgehoben. Mit ein wenig Tuning lässt sich daraus ein durchaus imposantes Fahrzeug machen, das auch noch alltagstauglich ist.
Top