Tempolimit wegen Lärmschutz - Muss ein Elektroauto Tempolimits wegen Lärmschutz einhalten?

15.02.2019 14:10 Uhr | Zeiram

Eine Frage die in der Tat so manchen Fahrer beschäftigt, egal ob mit E-Auto oder ohne, ist die ob man mit einem Elektrofahrzeug auch Geschwindigkeitsbegrenzungen aus Lärmschutzgründen beachten muss. Ob man Tempolimits wegen Lärmschutz mit Elektroautos einhalten muss klärt dieser kurze Ratgeber.

Es gibt ja Tempolimits die zur Einhaltung der Lärmschutz-Bestimmungen festgelegt werden und oft auch durch entsprechende Hinweise auf den Schildern gekennzeichnet sind. Da gibt es dann Tage oder Uhrzeiten an denen man eine solche Geschwindigkeitsbegrenzung einhalten soll, oder man findet solche Schilder auch in der Nähe von Einrichtungen wie Krankenhäusern und ähnlichem. Was ist aber mit einem Elektroauto, denn dieses macht ja keinen Motorenlärm?

Als konkreter Fall dient ein Urteil des OLG Zweibrücken. Hier wurde ein Fahrer eines E-Autos bei einem Tempolimit wegen Lärmschutz von 100 km/h mit 174 km/h erfasst und dementsprechend auch mit Strafe belegt. Da der Fahrer aber der Meinung war, dass er ja ein Elektroauto ohne Motorengeräusch fahren würde und somit keinen Lärm verursacht, klagte er gegen das Urteil.

Am 05.11.2018 entschied das OLG Zweibrücken (Az.: 1 OWi 2 Ss Bs 75/18), dass das reine Fehlen eines Motorengeräusches kein ausreichender Grund sei ein solches Verbot zu misachten. Zum einen macht das Fahrzeug durch Reifen, Wind und andere Faktoren trotzdem mehr Lärm, zum anderen stellt eine Missachtung des Tempolimits, vor allem in diesem Ausmaß, eine Gefahr für alle Verkehrsteilnehmer dar.

Quelle: Burhoff Online, Bildquelle: Baden-Württemberg.de

Meinung des Autors

Muss ein E-Wagen Tempolimits wegen Lärmschutz beachten? Alle anderen fahren ja (meist) langsamer…

Ähnliche Artikel

Top