Skoda Kodiaq: Vorstellung im September - live bei der Tour de France

21.07.2016 12:29 Uhr | geronimo

Anfang kommenden Jahres wird Skoda das SUV Kodiaq mit bis zu sieben Sitzplätzen auf den Markt bringen. Bislang ist das Fahrzeug nur stark getarnt zu sehen gewesen, und das wird auch am kommenden Sonntag der Fall sein, wenn der Geländewagen die letzte Etappe der Tour de France anführt. Die Tarnung wird erst in sechs Wochen fallen

Wegen zahlreicher Doping-Affären hat Radsport vor allem im kritischen Deutschland derzeit einen oftmals schlechten Ruf. Skoda-Fans sollten sich davon am kommenden Sonntag freimachen, denn dann werden sie den neuen Kodiaq über einen längeren Zeitraum hinweg im Fernsehen (oder live vor Ort) bewundern können. Wie die tschechische Volkswagen-Tochter als einer der Hauptsponsoren der Tour jetzt angekündigt hat, wird ein Prototyp in weiß-grau-schwarzen geklebten Tarnfarben (Vorbereitung im Bild oben) die Schlussetappe von Chantilly nach Paris anführen und das Feld auch über die Ziellinie am legendären Prachtboulevard Champs-Elysées führen. Dabei wird das getarnte Fahrzeug ausgiebig aus allen Perspektiven zu sehen sein, und möglicherweise gibt es auch einen Blick in den Innenraum und auf das Cockpit zu erhaschen.

Danach sind noch einige Wochen Geduld gefragt, bis der neue Kodiaq ungetarnt und in ganzer Pracht zu sehen sein wird. Die offizielle Premiere erlebt das Raumwunder am 1. September in Berlin, wenn es erstmals der Öffentlichkeit und der Presse vorgestellt wird. Diese Vorstellung wird aber größtenteils hinter verschlossenen Türen stattfinden. Für das breite Publikum folgen dann noch einige weitere Wochen Wartezeit, denn erst auf der am 1. Oktober beginnenden Paris Motor Show (Mondial de l’Automobile) wird das Fahrzeug dann auch ausgiebig mit den Händen betrachtet werden können. Die Auslieferung der ersten Fahrzeuge an Händler und Kunden erfolgt Anfang 2017, wobei bislang weder ein konkreter Termin noch die fälligen Preise bekannt sind.

Meinung des Autors

Bei Skoda hat man in den vergangenen Jahren viel dazugelernt. Das betrifft nicht nur Technik, Ausstattung und Design neuer Fahrzeugmodelle, sondern auch das Marketing drumherum. Davon profitiert das kommende SUV Kodiaq, das am Sonntag einen prominenten Auftritt bei der Tour de France hat. Und auch der weitere Zeitplan steht jetzt fest, doch erfordert noch einiges an Geduld.

Ähnliche Artikel

Top