Schneekettenpflicht und Verkehrszeichen 268 in Deutschland und anderen europäischen Ländern

07.01.2019 15:39 Uhr | Zeiram

Auch in Deutschland gibt es unter Umständen eine Pflicht Schneeketten zu verwenden und mit dem Verkehrszeichen 268 sogar das passende Schild dazu. In diesem kurzen Ratgeber erklären wir was man in Deutschland, aber auch in anderen europäischen Ländern, bei der Schneekettenpflicht beachten sollte und welche Strafen oder Bußgelder möglich sind.

Es gibt so gesehen keine generelle Schneekettenpflicht in Deutschland, aber es gibt Bereiche die eben durch das Verkehrszeichen 268 markiert sein können und dann herrscht in den durch dieses Zeichen gekennzeichnete Gebiet auch definitiv die Pflicht Schneeketten zu nutzen. Dabei ist es nicht relevant ob das Gebiet aktuell extrem vereist oder gar verschneit ist, es reicht die Möglichkeit, dass dies demnächst möglich wäre. Darum sind die Verkehrszeichen 268 in der Regel nicht fest montiert und werden nur bei Bedarf aufgestellt.

Die Pflicht gilt dabei dann auch für alle mehrspurigen Fahrzeuge, selbst für solche mit Allradantrieb. Wird man in solchen Gebieten ohne Schneeketten erwischt ist dies aktuell nur eine kleinere Ordnungswidrigkeit die mit einem Bußgeld von 20€ belegt wird, aber man haftet dann auch in der Regel selbst für verursachte Schäden und gefährdet seine eigene Gesundheit und vor allem die anderer Verkehrsteilnehmer.

Verkehrszeichen 268 zur Schneekettenpflicht

In Österreich muss man bei Missachtung mit einem Bußgeld von 36€ rechnen und in der Schweiz oder in Italien werden bei Nichtbeachtung sogar 70€ fällig. In Italien kann unter Umständen auch die Weiterfahrt verboten werden und man muss den Wagen dann auf eigene Kosten an den Ort der Wahl schleppen lassen, was dann natürlich extreme Kosten verursachen kann.

Die Schneeketten sollten übrigens immer auf die Räder der Antriebsache gezogen werden. Hat man einen Wagen mit Frontantrieb müssen die Schneeketten an den Vorderreifen angebracht werden, hat man Heckantrieb werden die Schneeketten auf den Hinterreifen aufgezogen. Bei den meisten Wagen mit Allradantrieb reicht eine Achse aus, wobei in der Anleitung des Wagens angegeben wird welche man nutzen sollte. Egal mit welchem Antrieb sollte zur Sicherheit und zum Schutz des Wagens eine Höchstgeschwindigkeit von 50 Km/h nicht überschritten werden.

Meinung des Autors

Auch in Deutschland gibt es durchaus Schneekettenpflicht…

Ähnliche Artikel

Top