Neues Automobil bei Neukauf Bar bezahlen, finanzieren oder leasen - Eine kurze Übersicht

07.11.2018 11:40 Uhr | Zeiram

Wenn man sich einen Neuwagen kaufen will fragt man sich auch wie man diesen am besten bezahlt. An sich muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden welche Methode er bevorzugt, aber in diesem kleinen Ratgeber haben wir einmal die Vorteile und Nachteile für Barzahlung, Finanzierung und Leasing eines Neuwagens kurz zusammengefasst.

Barzahlung
Bei einer Barzahlung ist mit einem Schlag zwar das ganze Geld „weg“, aber man kann hier beim Händler am ehesten einen kleinen oder größeren Rabatt aushandeln, hat den Wagen direkt abbezahlt und muss für den Kauf an sich keine Zusatzkosten mehr einplanen. Dafür kann es natürlich ein Loch in die eigene Kasse treiben und man hat bei anderen ungeplanten Kosten vielleicht keine Rücklagen mehr.

Finanzierung
Bei einer Finanzierung kann man eine monatlich gleichbleibende Belastung einplanen und so eventuell die eigenen Rücklagen erhalten um im Notfall „flüssig“ zu sein. Hat man das Glück ein Angebot mit 0% Finanzierung zu erwischen fallen auch keine Zinsen an, die sonst als Nachteil zu verbuchen wären. Außerdem ist in der Regel ein Teil der kompletten Kaufsumme als Anzahlung zu leisten.

Man sollte aber prüfen ob die 0% Finanzierung nicht durch höhere Preise bzw. niedrigere Rabatte ausgeglichen wurde. Außerdem ist man durch eine sogenannte Restschuldversicherung (RSV) auch teilweise abgesichert, sofern man im Ernstfall die vertraglichen Voraussetzungen dafür erfüllt.

Leasing
Diese Methode kann sowohl von gewerblichen als auch privaten Autokäufern genutzt werden, wobei Privatpersonen hier meist mehr bezahlen als bei einer normalen Finanzierung, es für manchen Selbstständig aber leichter und günstiger als eine Finanzierung sein kann.

Neben den durch das Angebot planbare und monatlich gleichbleibenden Zahlungen ist hier oft auch keine Anzahlung fällig, was sich aber je nach gewähltem Wagen stark auf die Raten auswirken kann. Nach Ablauf der Leasingfrist kann man den Wagen wechseln, weiter leasen oder abgeben, muss aber evtl. dann Nachzahlungen leisten wenn man z.B. die vorher festgelegte Kilometerzahl überschritten hat.

Es gibt oft auch Mehrkosten weil man an bestimmten Werkstätten oder den Abschluss einer Vollkaskoversicherung gebunden ist, und ein weiterer Nachteil ist, dass man nie der Eigentümer des Wagens ist und so nur begrenzt über das Fahrzeug bestimmen kann.

Bildquelle: Pixabay

Meinung des Autors

Welche Methode würdet Ihr zur Zahlung eines Neuwagens nutzen oder empfehlen?
Top