Musterfeststellungsklage gegen VW AG - So kann man als Endverbraucher an der MFK teilnehmen

02.11.2018 09:50 Uhr | Zeiram

Seit dem 01.11.2018 gibt es in Deutschland die sogenannte Musterfeststellungsklage und die Verbraucherzentrale Bundesverband will diese nutzen um gegen VW und die Softwaremanipulation vorzugehen. In diesem kurzen Ratgeber erklären wir was man als Endverbraucher machen muss um sich dieser VZVB Musterfeststellungsklage anschließen zu können.

Zum einen muss man eben ein Endverbraucher sein und das Fahrzeug privat gekauft haben. Nicht teilnehmen können laut ADAC „Firmen und Personen, die das Fahrzeug in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit erworben haben“. Außerdem kann man sich der MFK nicht anschließen wenn man das Auto durch Leasing oder Schenkung erhalten hat. Abgesehen davon muss der Wagen selbst Vorrausetzungen erfüllen.

Der Wagen muss von Audi, Seat, Skoda oder VW stammen, mit einem Typ EA 189 Dieselmotor (Hubraum: 1,2, 1,6 oder 2,0 Liter) ausgestattet sein und nachweislich eine illegale Abschaltvorrichtung verbaut gehabt haben und durch den Rückruf des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) oder einer vergleichbaren europäischen Behörde festgestellt worden sein. Alle vier Marken bieten dazu eine Prüfmöglichkeit Online an:

Online-Abfrage für Wagen von Audi

Online-Abfrage für Wagen von Seat

Online-Abfrage für Wagen von Skoda

Online-Abfrage für Wagen von VW

Erfüllt man alle nötigen Punkte kann man sich auf der eigens dafür von der Verbraucherzentrale eingerichteten Webseite eintragen und wird dann benachrichtigt sobald das Klageregister für die Musterfeststellungsklage eröffnet wird, und erst dann kann man sich in das Register eintragen und ist Teil der MFK.

Sollte diese Musterfeststellungsklage Erfolg haben darf man nicht vergessen, dass man trotzdem selber unter Berufung auf der Urteil der MFK eine Klage einreichen muss, sonst erhält man ebenfalls nichts. Hier unterscheidet sich die Musterfeststellungsklage deutlich von der aus den USA bekannten Sammelklage.

Bildquelle: Pixabay

Meinung des Autors

Diverse Parteien sind kein Freund dieser Musterfeststellungsklage, aber das sieht so mancher Betroffene sicher anders. Was haltet Ihr davon und seid Ihr am Ende sogar selbst betroffen und schließt Euch dieser MFK an?

Ähnliche Artikel

Top