Mercedes und Motorsport-Chef Norbert Haug gehen getrennte Wege

14.12.2012 07:41 Uhr | geronimo

Nach 22 Jahren geht eine Ära zu Ende: Norbert Haug wird ab Ende des Jahres nicht mehr Motorsport-Chef von Mercedes sein

1990 gab Haug seinen Posten als stellvertretender Chefredakteur bei der Autozeitschrift „auto, motor und sport“ auf und wurde neuer Leiter der Motorsport-Abteilung der Daimler-Benz AG. Dort betreute er die Einsätze in der Gruppe C, in der u.a. die „Mercedes-Junioren“ Heinz-Harald Frentzen, Karl Wendlinger und Michael Schumacher eingesetzt wurden, sowie die Aktivitäten in der DTM und der ITC. Auch die Rückkehr von Mercedes in die Formel 1 wurde von Haug maßgeblich vorangebracht. In seiner Zeit gewann Mercedes-Benz insgesamt 6 Formel 1-Weltmeistertitel und holte 87 Formel 1-Siege, dazu kommen 32 Titel in der DTM.

Jetzt gab Mercedes bekannt, dass sich das Unternehmen und Norbert Haug zum Ende des Jahres trennen werden. Das Ende von Haugs Tätigkeit kommt nach einer schwachen Saison in der DTM, wo man sich dem Rückkehrer BMW geschlagen geben musste, und drei erfolglosen Jahren in der Formel 1 nur bedingt überraschend. Zum Abschied sagte Dr. Dieter Zetsche, Leiter Mercedes-Benz Cars und Vorstandsvorsitzender der Daimler AG: „Norbert Haug war über 20 Jahre lang das Gesicht des Motorsport-Engagements von Mercedes-Benz. Er hat für mich eine ganze Ära geprägt – und als Highlight die erfolgreiche Rückkehr der Silberpfeile in die Formel 1 verantwortet. Im Namen des Vorstandes und unserer gesamten Motorsport-Familie danke ich Norbert für sein besonderes Engagement für die Marke mit dem Stern“.

Mit Material von: Daimler AG
Top