Kennzeichen gestohlen? Das macht man wenn ein oder zwei Nummernschilder gestohlen wurden!

16.11.2018 14:02 Uhr | Zeiram

Immer wieder liest man, dass an einem KFZ die Nummernschilder entwendet wurden, und auch wenn man hofft, dass es einem selbst nie passiert kann es doch nicht schaden wenn man weiß, was man dann machen muss. Was man bei einem oder zwei gestohlenen Kennzeichen machen sollte haben wir in diesem Ratgeber zusammengefasst.

Auf jeden Fall sollte man direkt eine Meldung bei der Polizei machen, denn man kann ja nie wissen ob das oder die Kennzeichen nur als schlechter Streich entwendet wurde oder zur Nutzung bei einer Straftat verwendet wird. Mit dieser Verlustmeldung kann man dann neue Kennzeichen bei der für den Hauptwohnsitz zuständigen KFZ-Stelle anfordern, aber man sollte auch gleich eine Diebstahlanzeige erstatten.

Natürlich ist das Anfordern neuer Kennzeichen auch mit den entsprechenden Kosten verbunden, denn diese muss man zuerst einmal selber tragen. Wird aber der Täter gefasst, der die alten Kennzeichen entwendet hatte, kann man diesen für die Kosten haftbar machen und sein Geld so zurückfordern.

Folgende Unterlagen sollte man dafür zur Hand haben:

  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass, oder
  • Vollmacht, falls man sich vertreten lässt, und evtl.
  • Einverständniserklärung erziehungsberechtigter Personen bei Minderjährigen
  • Verlustmeldung und / oder Diebstahlanzeige
  • Zweites Kennzeichen, falls nur eines entwendet wurde
  • Zulassungsbescheinigung Teil I
  • Zulassungsbescheinigung Teil II
  • Nachweis über die letzte HU

Vom Diebstahl an sich und den neuen Kennzeichen muss man natürlich auch die zuständige Versicherung informieren und dort anfragen welche Schritte zu unternehmen sind, denn der Dieb könnte ja auch, vielleicht sogar mit Absicht, in einen Unfall verwickelt sein. Manche Versicherungen helfen hier auch bei den Kosten für das Anschaffen neuer Nummernschilder, aber dies muss individuell erfragt werden.

Natürlich darf man diese nötigen Wege NICHT mit dem eigenen Wagen zurücklegen, denn man würde sich bei einer Fahrt mit einem oder zwei fehlenden Kennzeichen ja selbst strafbar machen. Es soll zwar Fälle geben in denen ein selbstgebasteltes Ersatz-Kennzeichen anerkannt wurde, aber auf solche eher selten gegebenen Ermessensspielräume sollte man sich nicht berufen oder verlassen.

Bildquelle: Pixabay

Meinung des Autors

Kennzeichen geklaut? Das ist sehr ärgerlich, aber trotzdem oder gerade deswegen sollte man diese Schritte machen um noch mehr Ärger zu vermeiden.

Ähnliche Artikel

Top