Jetzt an Winterreifen denken hilft Engpässe und Lieferprobleme zu umgehen

05.09.2018 11:06 Uhr | geronimo

Der immer noch andauernde Rekordsommer täuscht darüber hinweg, dass laut einer ‚goldenen Regel‘ schon bald der Wechsel von Sommerreifen zu Winterreifen ansteht. Wer sich nicht rechtzeitig um seine Neureifen kümmert, könnte dabei durchaus Probleme bekommen

Die in der Einleitung angesprochene goldene Regel für die Nutzung von Winterreifen lautet von O bis O. Damit ist der Zeitraum von Oktober bis Ostern gemeint, in dem auf die Sommerreifen verzichtet werden sollte. Wer jedoch bis zum letzten Moment mit der Kauf neuer Reifen wartet, wird möglicherweise leer ausgehen oder Kompromisse eingehen müssen. Das gilt besonders für Besitzer von Fahrzeugen mit seltenen Reifengrößen, denn die eher „exotischen“ Pneus werden zumeist nur in kleiner Stückzahl hergestellt. Sollte die verfügbare Menge ausverkauft sein, ist guter Rat teuer, denn eine zeitnahe Produktion weiterer Reifen ist eher unwahrscheinlich.

Doch auch bei den gängigeren Reifengrößen kann es unter Umständen zu Lieferengpässen kommen. Die Reifen bestimmter Hersteller sind nämlich besonders gefragt, weshalb diese möglicherweise schnell vergriffen sind. Das gilt insbesondere für die diversen Testsieger von Winterreifen-Tests, die in Kürze von ADAC, Stiftung Warentest sowie diversen Autozeitungen veröffentlicht werden.

Eine Alternative zu den begehrten neuen Modellen können (sehr) gut getestete Winterreifen aus einer vorangegangenen Saison sein. Die Zeiten, in denen große Sprünge zwischen den einzelnen Generationen gemacht wurden, sind nämlich längst vorbei. Daher fährt man mit einem Vorjahresmodell nicht unbedingt schlechter als mit einem aktuellen Reifen. Im Gegenzug können dafür jedoch oftmals etliche Euro beim Kauf gespart werden, denn die älteren Modelle werden mit teilweise sehr deutlichen Rabatten verkauft. Vor dem Kauf und der Montage sollte aber unbedingt das Alter der Reifen überprüft, damit man keine veralteten und bald ausgehärteten Ladenhüter angedreht bekommt.

(Bildquelle: Fotolia)

Meinung des Autors

Auch für die nächste Zeit werden vielerorts Temperaturen jenseits der 20-Grad-Marke vorhergesagt. Davon sollte man sich aber nicht täuschen lassen, denn Herbst und Winter kommen schneller als man denkt. Wer dafür neue Winterreifen braucht, sollte vielleicht schon jetzt handeln.

Ähnliche Artikel

Top