Formel 1: Start des offiziellen Streaming-Portal 'F1 TV' verschoben

23.03.2018 12:46 Uhr | geronimo

Seit diesem Jahr ist der Pay-TV-Sender Sky nicht mehr Partner der ‚Königsklasse des Motorsports‘. Die hinterlassene Lücke soll ein eigenes Internet-Angebot der Formel 1 schließen, das eigentlich ab diesem Wochenende nutzbar sein sollte. Doch daraus wird nichts

In einem gesonderten Ratgeber haben wir bereits ausführlich über alle Details zum neuen „F1 TV“ informiert. Dabei wurde auch verkündet, dass der Dienst bereits ab diesem Wochenende genutzt werden kann, an die neue Saison mit dem Rennen in Melbourne, Australien beginnt. Doch das war leider eine Fehlinformation, denn kurzfristig wurde der Starttermin abgesagt. Eine Anmeldung zum neuen Portal ist aktuell auch nicht möglich, weshalb hinter den kommunizierten Preisen ein kleines Fragezeichen steht.

Das erste Rennen soll jetzt dafür genutzt werden, den neuen Dienst erst einmal intern zu testen (was sicher nicht die schlechteste Idee ist, um negativen Kritiken durch mögliche Pannen vorzubeugen). Ob der Testlauf bei weiteren Rennen fortgesetzt wird, hängt von den gesammelten Erfahrungen und eventuell entdeckten Baustellen ab. Daher kann derzeit auch kein Termin genannt werden, ab wann der tatsächliche Betrieb aufgenommen wird. Bis dahin müssen Formel 1 Fans mit der Übertragung von RTL vorlieb nehmen, sofern sie diese angesichts der vielen und langen Werbeunterbrechungen ertragen können.

Meinung des Autors

Die "wahren Fans" der Formel 1 sind mit den Übertragungen von RTL nie glücklich gewesen und haben sich eher an Sky gehalten. Das ist ab dieser Saison nicht mehr möglich, doch die vollmundig angekündigte Alternative lässt erst einmal auf sich warten. Das ist einerseits schade, andererseits aber auch nachvollziehbar.
Top