Ford Fiesta ST - Produktion des schnellsten Fiesta aller Zeiten gestartet

08.02.2013 14:52 Uhr | geronimo

Ford spendiert seinem sportlichen Focus ST bereits zum zweiten Mal einen kleinen Bruder. Der Fiesta ST ist der erste Fiesta, der in weniger als sieben Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigt. Jetzt ist im Stammwerk in Köln die Produktion aufgenommen worden

Angetrieben wird der ausschließlich als Dreitürer lieferbare Fiesta ST von einem 1,6-Liter-EcoBoost-Motor mit Turboaufladung, Benzin-Direkteinspritzung sowie der doppelt variablen Nockenwellen-Steuerung Ti-VCT. Die Leistung gibt der Hersteller mit 134 kW/182 PS an, das Drehmoment beträgt 240 Nm. Diese Daten sollen eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 6,9 Sekunden ermöglichen, die maximale Geschwindigkeit liegt bei 220 km/h. Trotz dieser Leistung soll sich der sportliche Kleinwagen mit lediglich 5,9 Litern Benzin auf 100 km begnügen.

Die Optik des Wagens bestimmen der große, trapezförmige Kühlergrill mit markanter Wabengitter-Struktur, die Heckschürze mit dem üppig dimensionierten Diffusor-Einsatz, die Doppelrohr-Auspuffanlage und die breit ausgestellten Radläufe. Dazu kommt eine Tieferlegung des Fahrwerks um 1,5 cm. Neben diversen Extras wie einem Audio-System von Sony oder beheizbaren Recaro-Sportsitze mit Leder-Stoff-Polsterung bietet Ford erstmals auch das „MyKey“-Schlüsselsystem an. Es handelt sich dabei um einen Fahrzeug-Zweitschlüssel, der je nach Anforderung des Fahrzeughalters programmiert werden kann. Damit kann beispielsweise die Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs oder auch die Lautstärke des Radios auf einen bestimmten Wert begrenzt werden.

Der neue Ford Fiesta ST ist ab sofort in zwei Ausstattungsvarianten bestellbar: als „ST“ ab 19.990 Euro und als „ST mit Leder-Sport-Paket“ ab 20.990 Euro.

Quelle: Pressemitteilung
Top