Ehemaliger Opelaner wird neuer Marketing-Leiter bei Škoda

06.12.2012 16:48 Uhr | geronimo

Der tschechische Automobilhersteller Škoda hat einen neuen Marketing-Chef. Der 45-jährige Thomas Owsianski war vorher für die Marketing-Aktivitäten der Marken Opel und Vauxhall verantwortlich

Wie Škoda in einer Pressemitteilung bekannt gegeben hat, ist Thomas Owsianski mit Wirkung zum 1. Dezember 2012 neuer Leiter Marketing bei Škoda Auto in Mladá Boloeslav. Zuvor bekleidete Owsianski diverse Führungspositionen in Marketing und Vertrieb bei GM und Ford, unter anderem in Deutschland, Ungarn und Russland. Sein Vorgänger Axel Schröder(44), der maßgeblich an der Entwicklung der neuen Corporate Identity der Marke Škoda mitwirkte, übernimmt künftig das Marketing von Volkswagen Brasilien.

Umgekehrt war Alfred E. Rieck Anfang Juli vom Volkswagen-Konzern, in dem er als „Executive Vice President Volkswagen Group China & President Škoda China“ tätig war, als Verkaufs- und Marketingvorstand „Member of the Board (Sales, Marketing & Aftersales)“ zu Opel gewechselt.

Top