Chevrolet Trax: Bruder des Opel Mokka startet im Mai ab 16.990 Euro

04.03.2013 15:14 Uhr | geronimo

Bereits im vergangenen Jahr hat Chevrolet den Bruder des Kompakt-SUV Opel Mokka auf dem Pariser Auto Salon vorgestellt, jetzt wurden die Preise und der Marktstart bekannt gegeben. Das Radiosystem mit MyLink-Technologie bringt zudem etliche neue Funktionen mit

Insgesamt vier Ausstattungsvarianten wird Chevrolet für sein kompaktes SUV Trax anbieten, wenn das Modell im Mai dieses Jahres zu den Händlern kommt. Diese nennen sich LS, LS+, LT und LT+, wobei bereits die Grundversion LS mit ABS, ESC, TCS, 6 Airbags, Berganfahrassistent, Start-/Stopp-System, Tagfahrlicht und CD-Radio mit 6 Lautsprechern durchaus umfangreich ausgestattet ist. Bei der Version LS+ kommen dann Klimaanlage, Nebelscheinwerfer, Lichtsensor, Einparkhilfe mit Abstandsmelder hinten und 16“-Leichtmetallfelgen. Die Variante LT wird um Lederlenkrad, Sitzheizung, Innenspiegel automatisch abblendbar, 18“-Leichtmetallfelgen und vor allem das MyLink-Audiosystem ergänzt. Im Top-Modell LT+ werden zusätzlich eine Leder-Vollausstattung sowie ein elektrisches Glas-Hub-Schiebedach serienmäßig verbaut.

Alle Ausstattungsvarianten können mit den drei angebotenen Motoren kombiniert werden. Dabei handelt es sich um einen 103 kW/140 PS starken 1,4-Liter-Turbo-Benziner, einen 1,6 Liter-Benziner mit 85 kW/115 PS sowie einen 1,7-Liter-Turbodiesel mit 96 kW/130 PS. Neben dem Frontantrieb stehen für den Turbo-Benziner und den Diesel auch ein Allradantrieb zur Auswahl, zudem können diese Motoren auch mit einer Automatik anstelle des manuellen Sechsgang-Getriebes geordert werden.

Als besonderes Highlight bietet Chevrolet beim Trax das neue System „Siri Eyes Free“ an, mit dem sich in Kombination mit iPhone 4S, iPhone 5, iPad (3. und 4. Generation), iPad mini sowie iPod touch (5. Generation) in Kombination mit dem Apple-Betriebssystem iOS 6 verschiedene Funktionen per Sprachsteuerung bedienen lassen. Dazu zählen:

  • Per Sprachsteuerung aktivierbare Telefonate zu den im iPhone gespeicherten Kontakten
  • Abspielen von Songs aus der iTunes-Musikbibliothek und automatischer Wechsel von AM/FM-Sendern in den iPod-Modus
  • Abhören, Erstellen und Senden von iMessages und Textnachrichten zu einem im iPhone gespeicherten Kontakten
  • Kalenderfunktion mit Termineinträgen
  • Minimierte Ablenkung: Aufleuchten des iPhone-Displays wird bei der Ausführung einfacher Befehle (z. B. Fragen nach Game Scores oder nationalen Schulferienterminen) unterdrückt

Die Preise für den Chevrolet Trax beginnen bei 16.990 Euro für den Trax 1.6 LS, die Top-Version LT+ mit dem gleichen Motor startet bei 23.990 Euro. Damit liegen die Preise rund 2.000 Euro unter denen, die Opel für den weitgehend baugleichen Mokka aufruft, wobei hier noch nicht der Stand der Ausstattungen verglichen wurde.


Mit Material von: Chevrolet
Top