Benzinpreise im Ausland mit stark abweichenden Preisen - Länderübersicht

21.06.2013 15:38 Uhr | geronimo

Urlaubszeit ist Reisezeit, und da können die richtige Auswahl und gut geplante Tankstopps helfen, das Budget zu entlasten. Die folgende Übersicht zeigt, in welchem Land man günstig, aber auch teuer tankt

Besonders günstig sind aktuell die Preise in Polen, wie der ADAC mitteilt. Superbenzin ist dort mit rund 1,25 Euro über 35 Cent pro Liter als in Deutschland, beim Diesel spart man immer noch rund 17 Cent. Traditionell ebenfalls besonders günstig ist es in Luxemburg, wo es für Dieselfahrer sogar die niedrigsten Preise gibt. Ein Stopp in diesem Land bei der Reise nach Frankreich oder Spanien ist also immer eine Empfehlung wert.

Gleiches gilt auf dem Weg nach Süden auch für Österreich und die – beim Diesel etwas weniger günstige – Schweiz. Wer kann sollte also so planen, dass er möglichst häufig in diesen Ländern tanken kann. Vor allem dann, wenn man auf dem Weg nach Italien ist, denn hier kostet der Liter Superbenzin über 15 Cent und der Liter Diesel sogar über 20 Cent mehr als in Deutschland. Deutlich teurer als hierzulande sind auch die skandinavischen Länder, wobei besonders Norwegen mit Preises von 1,95 Euro für Super 95, 2,05 Euro für Super 98 und knapp 1,80 Euro für den Liter Diesel heraussticht. Aber im Norden galt schon immer das Motto: Skandinavien muss man sich leisten können.

Der ADAC bietet auf seinen Seiten zum Thema Tanken auch eine Information zum Tanken im Ausland. Dort können die aktuellen Werte für nahezu alle Länder verglichen werden.

Top