Auto Türschloss vereist? So kann man ein Schloss leichter enteisen und gegen Vereisung vorbeugen!

04.01.2019 16:47 Uhr | Zeiram

So langsam macht sich doch der Winter in Deutschland breit und schon steht der eine oder andere vielleicht schneller als ihm lieb ist wieder von ein klassischen Problem wenn das Türschloss am Auto eingefroren ist. Wie man so ein Schloss leichter von Eis befreien oder auch gegen Eisbildung vorbeugen kann erklärt dieser kurze Ratgeber.

Das beste und schnellste Mittel ist hier dann vielleicht doch der Türschloss-Enteiser und schon mit einem kleinen Spritzer kann man das Schloss meist schnell öffnen. Oft hat man diesen aber nicht, nicht dabei oder im schlimmsten Fall im Auto… Was dann?

Klassische Hausmittel helfen hier überraschend gut. Mit einem simplen Strohhalm blasen manche warme Atemluft in das Schloss oder man gießt warmes Wasser darüber. Richtig heißes Wasser sollte man hier nicht verwenden um das Auto in die Kleinteile im Schloss zu schonen. Man kann durchaus auch den Schlüssel erwärmen, mit einem Feuerzeug zum Beispiel, und diesen dann vorsichtig in das Schloss schieben. Wer den eigenen Schlüssel nicht nutzen will findet für kleines Geld auch schnell batteriebetriebene Türschloss-Enteiser.

Damit das Türschloss erst gar nicht vereist kann man Enteiser-Spray auch vor dem Ernstfall in das Schloss sprühen, wobei manche hier auch auf das gute alte WD40 oder auf Frostschutzmittel für die Scheibenwaschanlage schwören, und so die Nässe verdrängen. Am besten parkt man natürlich in einer Garage oder anderen trockenen Orten, aber die hat nicht jeder, und darum kann man das Türschloss z.B. auch abkleben und so das Eindringen von Feuchtigkeit verhindern.

Meinung des Autors

So leicht bekommt man sein vereistes Türschloss wieder frei oder sorgt mit wenig Aufwand dafür, dass es eben nicht so leicht vereisen kann.
Top