Auto aufgebrochen - Was nun? Was kann man machen, wenn das Auto aufgebrochen wurde?

25.11.2018 11:40 Uhr | Zeiram

Ein aufgebrochenes Auto wünscht man natürlich keinem und es gibt auch keine echte Regelung für das, was von einer Versicherung übernommen wird. Manche Dinge sollte man aber doch beachten und in diesem kurzen Ratgeber haben wir einmal ein paar wichtige Punkte zusammengefasst die man bei einem aufgebrochenen Auto beachten sollte.

Wie eingangs erwähnt kann pauschal nicht sagen welche Kosten von einer Versicherung getragen werden oder nicht, da dies eben auch vom abgeschlossenen Versicherungsvertrag abhängt. Es gibt aber ein paar Punkte die man beachten sollte, wenn man in eine solche Situation kommt.

  • Da es sich um eine Straftat handelt sollte man natürlich die Polizei informieren.
  • Fast jeder hat heutzutage ein Smartphone, daher sollte man direkt den Tatort und die Schäden am Fahrzeug fotografieren bevor man es öffnet. Man sollte aber damit auch warten bis die Polizei eingetroffen ist.
  • So schnell wie möglich die KFZ-Versicherung informieren und weitere Vorgehensweisen klären. Hat man bereits ein Aktenzeichen sollte man es direkt mitteilen, ansonsten so schnell wie möglich nachreichen. Eine Auflistung der gestohlenen Gegenstände sollte man ebenfalls so schnell wie möglich an die Versicherung geben.
  • Gegenstände die „lose“ im Auto liegen und nicht fest damit verbaut sind werden oft nicht von der KFZ-Versicherung beachtet. In diesem Fall kann es sich aber lohnen auch die Hausrat-Versicherung zu informieren, da diese vielleicht einspringt.
  • Wagen in eine Garage stellen oder einen anderen sicheren Platz stellen, damit nicht weitere mögliche Täter auf den Wagen aufmerksam werden. Hat man selbst keinen solchen Ort sollte man den Wagen ggf. professionell abschleppen lassen.

Man sollte vor einem solchen Einbruch immer darauf achten, dass man wertvolle Gegenstände nicht offen im Auto liegen lässt. Ein Portemonnaie oder Smartphone auf dem Sitz wird in der Regel genau so wenig bei einem Schadenfall ersetzt wie ein Navi am Armaturenbrett das man mit wenigen Handgriffen oder einem starken Ruck schnell abmontiert hat.

Wird ein Auto zwar gewaltsam geöffnet aber nichts entwendet kann eine Teilkasko die Regulierung hier verwehren, da diese eigentlich nur greift wenn Täter es nachweislich auf etwas im Auto abgesehen haben. Ohne Diebstahl wäre es nur Vandalismus, und bei solchem hat man mit einer Vollkaskoversicherung dann bessere Karten.

Ein weiterer wichtiger Punkt kann das elektronische öffnen des Wagen sein. Wird ein Wagen nachweislich durch Hacken elektronisch entriegelt, und somit ohne Beschädigung geöffnet, ist dies in der Regel genauso zu behandeln wie das gewaltsame aufbrechen. Als Ausnahme kann hier wiederum das sogenannte Jamming mit einem Störsender, da hier das verriegeln verhindert wird. Dies klingt nach Haarspalterei, aber rechtlich gesehen wurde das Auto dann gar nicht verschlossen und vom Nutzer offen gelassen. Man sollte also immer kontrollieren, ob das Fahrzeug wirklich zu ist.

Bildquelle: Pixabay

Meinung des Autors

Auf diese Punkte sollte man bei einem aufgebrochenen Auto achten, und auf manche davon auch um das Aufbrechen zu verhindern.

Ähnliche Artikel

Top