Audi A3 Limousine offiziell vorgestellt, ab Spätsommer im Handel - auch als S3

27.03.2013 12:41 Uhr | geronimo

Der Ingolstädter Autobauer erweitert seine Modellpalette um eine kompakte Limousine. Ab Spätsommer gibt es das Erfolgsmodell A3 auch mit einem großen Kofferraum, die sportliche Variante S3 erscheint wenige Monate später

Nach Angaben von Audi ist die Klasse der kompakten Limousinen das weltweit stärkste Marktsegment. Umso verwunderlicher erscheint es, dass die VW-Tochter erst jetzt ein entsprechendes Modell für diese Klasse anbieten will, die in den letzten Jahren stark gewachsen ist. In Deutschland ist davon zwar nur relativ wenig davon zu merken, denn hierzulande bevorzugen die Käufer nach wie vor eher die Kombi-Modelle und immer öfter kleine SUVs, aber international herrscht rege Nachfrage. Und so bemüht sich Audi nun mit seinem neuen Modell um die Gunst der Käufer und tritt in Konkurrenz zu Neuerscheinungen wie dem Mercedes CLA.

Optisch lehnt sich die A3 Limousine stark an den bereits etablierten Audi A4 an. Auf Grund des ähnlichen Aussehens dürfte hier hohes Verwechslungspotenzial vorhanden sein, was in ähnlicher Form inzwischen auch bei anderen Herstellern üblich ist. Im Vergleich zur normalen Variante des A3 legt die Limousine in der Länge um gute 20 cm auf 4,46 m zu. Das kommt vor allem dem Kofferraum zugute, dessen Volumen von 365 auf 425 Liter ansteigt. Im Innenraum und bei der Technik sowie den Motoren orientiert sich der Hersteller wie üblich an den bereits vorhandenen Modellen A3 und A3 Sportback, wobei es allerdings den kleinen 1,4-TSI-Benziner mit 90 kW/122 PS in der Limousine. Hier sind weder von der Optik, noch von den wählbaren Ausstattungen und den Leistungsstufen Unterschiede zu den genannten Modellen zu finden. Der Grundpreis für den 1.4 TFSI mit 103 kW/140 PS beträgt zirka 25.000 Euro, also rund 400 Euro mehr als der vergleichbare Audi A3 Sportback.

Wenige Monate nach der Einführung der A3 Limousine geht auch der sportliche Ableger S3 in gleicher Karosserieform an den Start. Hier kommt ein 2.0 TFSI mit 221 kW/300 PS und 380 Nm Drehmoment zum Einsatz, der den Wagen mit der S tronic in 4,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und dann weiter auf bis zu 250 km/h beschleunigt. Auch bei diesem Fahrzeug orientiert sich Audi an bereits vorgestelltem, nämlich dem ab September erhältlichen Audi S3 Sportback. Für beide Modellvarianten hat Audi noch keinen Preis veröffentlicht, aber auf Grund der hohen Leistung und der umfangreicheren Serienausstattung dürfte der Aufschlag gegenüber der stärksten „normalen“ Variante mit 132 kW/180 PS enorm ausfallen.


Mit Material von: Audi
Top