Alpen: Mautgebühren für Tunnel, Pässe und Zugverladung im Überblick

08.05.2018 12:36 Uhr | geronimo

In Frankreich, Italien, Österreich, der Schweiz und Slowenien gibt es nicht nur eine Maut auf Autobahnen, sondern zusätzlich auch an diversen anderen Stellen. Die Kosten dafür können das Urlaubsbudget erheblich belasten, wie eine aktuelle Übersicht zeigt

In Deutschland wurde die Einführung einer Pkw-Maut erst jüngst um (mindestens) eineinhalb Jahre verschoben. Woanders ist man da schon längst viel weiter und kassiert bereits seit Jahren beziehungsweise Jahrzehnten für die Benutzung von Fernstraßen. In diversen Alpenländern ist das aber nicht genug an zusätzlichen Kosten, denn dort wird zusätzliches Geld für diverse Straßen verlangt. Eine jetzt veröffentlichte Grafik des ADAC zeigt, wo welche Beträge gezahlt werden müssen.

Am günstigsten kommt man dabei am 5.509 Meter langen Bosruck-Tunnel in Österreich davon, für den 5,50 Euro fällig werden – also umgerechnet ein Euro pro Kilometer. Zum Vergleich: für den nicht einmal 400 Meter längeren Grossen St.-Bernhard-Tunnel zwischen der Schweiz und Italien fallen 26,90 Euro an, was 4,55 Euro pro Kilometer entspricht. Ähnlich hochpreisig ist der 11,6 Kilometer langen Mont-Blanc-Tunnel zwischen Frankreich und Italien, der mit 44,40 Euro der teuerste Streckenabschnitt in den Alpen ist.

Diese Kosten müssen natürlich zu den Urlaubskosten hinzu addiert werden und sollten keinesfalls vernachlässigt werden. Inzwischen gibt es aber diverse Routenplaner und auch Apps, die die fälligen Beträge sowie sonstige Mautgebühren in die Routenberechnung einbeziehen. Das ist unter anderem in der ADAC Maps App der Fall, in der sich die individuellen Routen eingeben und die Mautkosten berechnen lassen.

Meinung des Autors

Was die Pkw-Maut angeht, ist Deutschland eine Art Paradies. Im Ausland sieht das oftmals anders aus, und ganz groß im Kassieren sind die Alpenländer. Dort wird nämlich nicht nur eine mehr oder weniger generelle Gebühr für Autobahnen verlangt, sondern zusätzlich auch noch für diverse andere Straßen. Und das läppert sich...

Ähnliche Artikel

Top